Bewertung: 5 / 5

(2)
 
Volkswagen will insgesamt 91 Milliarden Dollar in Elektromobilität investieren, die Hälfte davon in China.
Volkswagen

Volkswagen will insgesamt 91 Milliarden Dollar in Elektromobilität investieren, die Hälfte davon in China.

300 Milliarden Dollar wollen Autobauer innerhalb der nächsten Dekade in die Elektromobilität investieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse der Nachrichtenagentur Reuters, die auf den öffentlichen Unternehmensdaten von 29 Herstellern basiert.

Führend im Ranking der höchsten Investitionen ist der Volkswagen-Konzern mit einem Gesamtbudget von 91 Milliarden Dollar, wovon die Hälfte nach China geht und allein 57 Milliarden Dollar in das Batteriegeschäft fließen sollen. Auf dem zweiten Rang liegt Daimler mit Gesamtinvestitionen von 42 Milliarden Dollar. Dahinter folgen Hyundai/Kia (20 Milliarden Dollar), Changan (15 Milliarden Dollar) und Toyota (13,5 Milliarden Dollar).

Hälfte deutscher Investitionen fließt nach China

Aufgeschlüsselt wurde dabei auch, in welchen Ländern die jeweiligen nationalen Autobauer ihr Investitionsbudget einsetzen wollen. Deutsche Autobauer planen demnach mit insgesamt 139,5 Milliarden Dollar, die jeweils etwa zur Hälfte nach Deutschland und nach China fließen sollen.

Chinas Autobauer wollen ihr anvisiertes Investitionsvolumen von 57 Milliarden Dollar fast ausschließlich in den Heimatmarkt investieren. US-Hersteller planen mit 39 Milliarden Dollar, wovon 34 Milliarden Dollar in die eigene Wirtschaft und der Rest nach China fließen sollen. Rund 5 Milliarden Dollar wollen japanische Autobauer in China investieren, fast 19 Milliarden in die eigene Wirtschaft. Süd-Koreas Gesamtbudget von 20 Milliarden Dollar soll dagegen vollständig im Inland investiert werden.

Tatsächliche Ausgaben dürften noch höher ausfallen

Die Ausgaben und Investitionen von Zulieferern oder Technologieunternehmen wurden in der Auswertung nicht berücksichtigt. Auch die tatsächlichen Kosten der Autobauer etwa für Forschung und Entwicklung, Produktion und Werkzeugausstattung dürfte den Studienautoren zufolge deutlich höher ausfallen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Volkswagen: Mehr Investitionen in die Elektromobilität in China
25.04.2018 - 08:34

Anlässlich der Messe Auto China 2018 in Peking gab Volkswagen die Intensivierung seiner Elektrifizierungsvorhaben für das Reich der Mitte bekannt. Der neue Volkswagen-CEO Dr. Herbert Diess kündigte an, dass der Konzern und seine Gemeinschaftsunternehmen bis 2022 rund 15 Milliarden Euro in Elektromobilität, autonomes Fahren, Digitalisierung und neue Mobilitätsdienstleistungen investieren wollen.

BAIC wird neuer Anteilseigner von Daimler
24.07.2019 - 08:19

Die BAIC Group (Beijing Automotive Group Co. Ltd.) ist neuer Investor bei der Daimler AG. Die beiden Unternehmen arbeiten bereits länger zusammen. Wie Daimler mitteilte, hat der chinesische Fahrzeughersteller über seine Tochtergesellschaft Investment Global Co. Ltd. rund 5 Prozent der Daimler-Anteile erworben.

Elektroautos: Volkswagen stärkt seine Position in China
15.03.2017 - 09:38

Im vergangenen Jahr hat Volkswagen Gespräche mit dem chinesischen Hersteller Jianghuai Automobile Company (JAC) aufgenommen, mit dem Ziel, gemeinsam in China günstig Elektroautos zu produzieren. Die Verhandlungen sind nach aktuellen Aussagen von VW-Konzernchef Matthias Müller "weit fortgeschritten".

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz