Bewertung: 0 / 5

 
Toyota will seine CO2-Emissionen bis 2030 um mindestens 25 Prozent gegenüber 2013 reduzieren. Im Bild: ein Brennstoffzellen-Lkw des japanischen Konzerns.
Toyota

Toyota will seine CO2-Emissionen bis 2030 um mindestens 25 Prozent gegenüber 2013 reduzieren. Im Bild: ein Brennstoffzellen-Lkw des japanischen Konzerns.

Unter dem Titel Milestone 2030 hält der japanische Autohersteller fest, was er bis 2030 bei der CO2-Reduzierung in der Flotte und der Fertigung erreichen will. Die Mittel: eine beschleunigte Elektrifizierung der Modellpalette, eine Senkung des Wasserverbrauchs und ein verbessertes Recycling von Batterien.

Bis 2050 will Toyota den CO2-Ausstoß um 90 Prozent gegenüber 2010 reduzieren, bis 2025 will das Unternehmen in allen Modellreihen elektrifizierte Antriebsoptionen anbieten. Noch in den 2020er Jahren sollen weltweit mindestens zehn Modelle mit rein batterieelektrischem Antrieb verfügbar sein.

Ein weiterer Schritt ist die Diversifizierung der elektrifizierten Produkte. Berücksichtigt werden dabei die Einsatzgebiete der Fahrzeuge, aber auch die je nach Region unterschiedlichen Kundenbedürfnisse und Marktbedingungen. Während Personen- und Lieferfahrzeuge im urbanen Umfeld zunehmend über reinen Elektroantrieb verfügen sollen, bleiben Hybrid- und Plug-in-Hybridfahrzeuge in Verbindung mit Verbrennungsmotoren ein wichtiger Faktor auf längeren Strecken, heißt es.

Mehr als 5,5 Millionen elektrifizierte Fahrzeuge pro Jahr bis 2030

Insgesamt soll der jährliche Absatz elektrifizierter Fahrzeuge bis 2030 auf mehr als 5,5 Millionen Einheiten steigen, darunter über eine Million Null-Emissions-Fahrzeuge mit reinem Elektro- oder Brennstoffzellenantrieb. Die globalen CO2-Emissionen der Toyota-Neufahrzeuge sollen dadurch bis 2030 um mindestens 35 Prozent gegenüber 2010 sinken.

Zur Ressourcenschonung in der Produktion strebt Toyota eine effizientere Nutzung von Wasser, die Aufbereitung von Abwasser für eine anschließende Wiederverwendung sowie die Nutzung von Regenwasser an. Zudem soll das Abwasser der Werke sauberer als das der umliegenden Flüsse sein. Im Rahmen des Milestone 2030-Programms werden die anvisierten Maßnahmen zunächst in vier Beispielwerken in Europa, Asien, Nordamerika und Südafrika umgesetzt.

Da die zunehmende Elektrifizierung zu einer steigenden Zahl an Batterien führt, will Toyota ein globales Netzwerk aufbauen, um Batterien zu sammeln, aufzubereiten und wiederzuverwenden – etwa als stationäre Speicher in Toyota-Händlerbetrieben.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz