Bewertung: 0 / 5

 
Eine Solarzelle auf dem Dach der E-Gelenkbusse soll das Fahrgastinformationssystem zusätzlich mit Strom versorgen.
Solaris

Eine Solarzelle auf dem Dach der E-Gelenkbusse soll das Fahrgastinformationssystem zusätzlich mit Strom versorgen.

Die Stadt Stettin hat acht E-Gelenkbusse bei Solaris bestellt. Die Busse des Typs Urbino 18 electric werden bis September 2021 an das dortige Busunternehmen Szczecińskie Przedsiębiorstwo Autobusowe Klonowica ausgeliefert. Der Wert des Auftrags beläuft sich umgerechnet auf rund acht Millionen Euro.

Die Batterien der elektrischen Gelenkbusse haben eine Kapazität von 182 kWh. Geladen werden die Akkus über Nacht im Depot und am Tag im Betrieb über einen Pantografen mit einer Leistung von bis zu 560 kW. Ebenfalls auf dem Dach der Busse ist eine Solarzelle installiert, die als zusätzliche Energiequelle für das Fahrgastinformationssystem dient.

Mit der Bestellung der Stromfahrzeuge, „trete Stettin dem ehrenvollen Kreis von knapp 40 polnischen Städten bei“, die bereits E-Busse von Solaris nutzen. Tatsächlich hatten sich gerade in den letzten Monaten die Bestellungen aus Polen bei dem heimischen Hersteller gehäuft: Zwischen August und Mai haben Sosnowiec 14, Posen 37, Krakau 50 und Lubin 12 E-Busse bei Solaris geordert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter