Ausbildung

24.09.2018 - 08:47

Interview mit Max Wojtynia, Alumnus von DRIVE-E, dem Nachwuchsprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Fraunhofer-Gesellschaft zur Elektromobilität.

08.08.2017 - 15:39

Interview mit Lisa Braun, Alumna von DRIVE-E, dem Nachwuchsprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Fraunhofer-Gesellschaft zur Elektromobilität

Rechnen, tüfteln, logisch denken: Das hat Lisa Braun schon in der Schule begeistert. Heute hat sie einen Bachelor- und Masterabschluss im Fach Elektrotechnik und promovierte zum Thema modellbasierte Energiebordnetzauslegung in Fahrzeugen bei der Siemens AG. Im Interview erzählt Lisa Braun über ihren Weg in die Elektromobilität, über die Rolle, die das Nachwuchsprogramm DRIVE-E dabei gespielt hat und die Position von Frauen in der Technikbranche.

09.02.2018 - 09:20

Elektromobilität als alternative Antriebsform gewinnt zunehmend an Bedeutung. Wer erstmalig mit dieser Technologie in Berührung oder sich mit ihr näher befasst, merkt schnell, dass es hier eine Vielzahl verschiedener Technologien und Fachbereiche gibt. Der neue Grundkurs Elektromobilität des Fraunhofer IFAM schafft hier Abhilfe!

06.11.2013 - 16:24

Die batteryuniversity.eu GmbH veranstaltet am 14. November 2013 einen Anwendertag zum Thema mobile und stationäre Stromspeicher. Die Schulung ist Teil der Sonderschau "Batteriespeicher - Systemtechnik", die im Rahmen der productronica 2013 in München stattfindet und richtet sich an Entwickler, Batterieeinsteiger sowie produzierende Unternehmen von batterie- bzw. akkubetriebenen Applikationen. Es werden die Grundlagen der Akku- und Ladetechniken sowie der Lithium-Ionen-Akkumulatoren im Speziellen vermittelt. Referent ist Dr. Jochen Mähliß von der batteryuniversity.eu GmbH. Neben einem "Batterien-ABC" stehen bspw. auch die Fertigung und die Konstruktionsprinzipien von Lithium-Ionen-Zellen sowie deren Funktionsprinzipien auf dem Programm.

24.02.2015 - 10:37

Die aktuell laufende (23.-24-02.15), gemeinsam vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Nationalen Plattform Elektromobilität veranstaltete "Nationale Bildungskonferenz Elektromobilität" in Berlin hat einen wesentlichen Faktor der elektromobilen Zukunft im Blick: die Fachkräfte.

17.04.2018 - 05:56

Das DRIVE-E-Programm geht ins 9. Jahr. Für das renommierte interdisziplinäre Nachwuchsprogramm zur Elektromobilität und den DRIVE-E-Studienpreis 2018 können sich Studierende ab sofort bewerben. DRIVE-E ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Fraunhofer‐Gesellschaft.

30.03.2012 - 09:59

Interview mit Dr. Ulrich Katenkamp, Leiter des Referats 523 (Elektroniksysteme; Elektromobilität) im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zur diesjährigen DRIVE-E-Akademie

„Elektromobilität braucht Nachwuchs!“ Dies ist Motto und Aufgabe des DRIVE-E-Programms, welches von der Fraunhofer Gesellschaft sowie dem BMBF getragen wird. Die DRIVE-E-Akademie 2012 fand vom 12. bis 16. März 2012 an der RWTH Aachen University statt und war laut Veranstalter wieder ein voller Erfolg. Als erste „Ferienschule“ im Bereich der Elektromobilität stellt Sie ein umfassendes Nachwuchsförderprogramm dar, das auf innovative Weise zahlreiche relevante theoretische und praktische Aspekte der Elektromobilität verknüpft und somit erfahrbar macht. Damit soll die Akademie für junge Forscher auch die wichtige Funktion einer zentralen Netzwerk- und Kommunikationsplattform bieten.

31.03.2015 - 11:05

Das im Rahmen des bayerisch-sächsischen Schaufensters "ELEKTROMOBILTÄT VERBINDET" geförderte Pilotprojekt Zusatzqualifizierung Elektromobilität wurde erfolgreich abgeschlossen.

28.10.2013 - 12:40

Die Elektromobilität bedeutet hinsichtlich einer nachhaltigen Mobilitätswende eine große Chance für die Gesellschaft – sie stellt aber auch angesichts neuer Produktionsverfahren, Transportbedingungen und Technologien eine Herausforderung dar. Gerade sicherheitsrelevante Fragen und Maßnahmen der Unfallverhütung rücken dabei in den Fokus, deren Klärung mit der zunehmenden Verbreitung elektrischer Mobilitätslösungen immer dringlicher wird. Aus diesem Grund hat sich die DGUV dieses Themas angenommen und organisiert gemeinsam mit der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) das Fachgespräch "Elektromobilität – aber sicher!". Die Fachveranstaltung findet am 7. November von 9:00 bis 16:30 Uhr auf dem Messegelände in Düsseldorf statt und richtet sich gezielt an alle Personen, die sich aktuell oder in Zukunft beruflich mit arbeitsschutzrelevanten Aspekten der Elektromobilität befassen.

27.11.2015 - 11:45

Der neue 5er-BMW wird auch wieder als GT erhältlich sein und Mitte 2017 auf den Markt kommen – auch als Plug-in-Variante mit rund 50 Kilometer elektrischer Reichweite.