Dresden

22.06.2020 - 14:00

Die Dresdner Verkehrsbetriebe DVB erhalten für die Beschaffung von 20 Elektrobussen rund 4,8 Millionen Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Geplant ist die Umstellung der zwei dieselbetriebenen Buslinien 81 und 63 auf Elektrobetrieb.

11.10.2012 - 15:32

Vom 4. bis 8. März 2013 findet in Dresden zum vierten Mal die DRIVE-E-Akademie statt. Höhepunkt ist die Verleihung der DRIVE-E-Studienpreise für herausragende studentische Arbeiten zum Thema Elektromobilität am 6. März 2013. DRIVE-E ist das erste deutsche Nachwuchsprogramm für Studierende zum Thema Elektromobilität und wurde gemeinsam vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Fraunhofer-Gesellschaft initiiert.

14.10.2019 - 09:11

Bosch hat Halbleiterchips mit einer besseren elektrischen Leitfähigkeit entwickelt. Sie ermöglichen in der Leistungselektronik – der Schaltzentrale von Elektro- und Hybridfahrzeugen – höhere Schaltfrequenzen und sorgen dafür, dass weniger Energie in Form von Wärme verlorengeht. So kann E-Mobilität insgesamt effizienter werden.

29.06.2020 - 09:34

Ridsharing-Anbieter CleverShuttle stellt seinen Betrieb in Berlin, Dresden und München ein. Als Begründung nannte die DB-Tochter unter anderem wirtschaftliche Gründe. Der Betrieb in Düsseldorf, Leipzig und Kiel laufe hingegen weiter. Dort seien „starke lokale Partnerschaften geschlossen“ worden, so das Unternehmen.

04.11.2016 - 10:21

Vertreter der Stadt Dresden und von Volkswagen haben in dieser Woche eine Grundsatzvereinbarung unterzeichnet, die das Ziel hat, die sächsische Hauptstadt zu einer Modellstadt für Elektromobilität, Digitalisierung und innovatives Fuhrpark-Management werden zu lassen.

15.03.2020 - 19:32

Die Desdener Verkehrsbetriebe (DVB) haben gemeinsam mit der Stadt und weiteren Partnern am Fetscherplatz den nunmehr 17. Mobilitätspunkt (MOBIpunkt) Dresdens eröffnet. Dort kann man zwischen Bus, Straßenbahn, Carsharing und Leihfahrrädern wechseln, außerdem gibt es Schnellladesäulen für Elektroautos. 

21.06.2020 - 10:45

Besucher der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden haben seit der letzten Woche die Möglichkeit, bei einem „Mach-Mit-Fertigungserlebnis“ den E-Golf entlang der Produktionslinie zu begleiten und dabei auch selbst Fertigungsschritte auszuführen – an bis zu fünf Stationen und unter fachkundiger Anleitung von Volkswagen-Beschäftigten.

04.04.2017 - 09:31

Rund 6 Monate wurde die Gläserne Manufaktur in Dresden umgebaut und auf die Elektroauto-Produktion vorbereitet. Gestern lief der erste VW e-Golf vom Band, der an einen norwegischen Kunden ausgeliefert wird. Nach einer Anlaufphase sollen in der neuen Produktionsstätte ab Mai täglich 35 Elektro-Fahrzeuge gebaut werden.

22.05.2017 - 11:41

Seit in der Gläsernen Manufaktur in Dresden der Phaeton nicht mehr gebaut wird, hat VW damit begonnen den Standort zu einem Emobilitätszentrum auszubauen. Und nicht nur eigene E-Modelle wie der e-Golf sollen dort vom Band laufen, VW will über ein eigens aufgelegtes Inkubator-Programm nun auch Startups Zugang zur Manufaktur gewähren.

29.09.2014 - 09:32

Seit rund 5 Jahren arbeiten Wissenschaftler am Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS in Dresden an der Entwicklung geeigneter Elektrodenmaterialien und Produktionsverfahren für kostengünstige Hochenergiezellen, die auf der Lithium-Schwefel-Technologie basieren. Und die bisherigen Ergebnisse lassen hoffen: Es konnten Prototypzellen aufgebaut werden, die neben einer hohen Energiedichte von über 400 Wh/kg eine Zyklenstabilität von 4.000 reversiblen Lade- / Entladezyklen erreicht haben.

06.06.2016 - 09:29

Die sog. Gläserne Manufaktur in Dresden beheimatet aktuell eine Elektromobilitätsausstellung von Volkswagen – Mitte März 2016 sind hier die letzten Exemplare des VW Phaeton vom Band gelaufen. Die Ausstellung war als Übergangskonzept angekündigt und nun hat der Sprecher der Gläsernen Manufaktur Carsten Krebs in der MoPo bekräftigt: ab 2017 wird in Dresden wieder produziert.

07.02.2017 - 10:05

Während die Deutsche Post DHL medienwirksam mit Elektroautos vom Typ StreetScooter die Elektrifizierung ihrer Flotte vorantreibt, existieren im Schatten des Branchenprimus weitere weniger beachtete elektromobile Lösungen für Zusteller. Wie z.B. der Paxster und weitere Modelle aus dem Hause Öko-Flitzer.

06.01.2016 - 13:31

Vor lauter Lärm in der Stadt kein Vogelgezwitscher mehr wahrnehmen können? Mit Elektromobilität sähe das anders aus...bzw. sieht es schon anders aus.

07.07.2014 - 11:07

Thüringen setzt auf Elektromobilität im ÖPNV: Im gerade vorgestellten „E-Bus-Projekt“ wird durch das Fraunhofer Institut IOSB – AST Ilmenau und die EBF Dresden GmbH für die Städte Erfurt, Gera, Gotha, Jena und Nordhausen eine Machbarkeitsstudie durchgeführt, die zum Ziel hat, in jeder dieser Städte eine elektrische Buslinie einzurichten. Allein dadurch sollen die CO2-Emissionen pro Jahr um 2.900 Tonnen reduziert werden.

02.01.2020 - 10:59

Volkswagen Sachsen baut seine Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge an den drei Standorten Zwickau, Dresden und Chemnitz aus. In Zwickau ist jetzt der 200. Ladepunkt aller drei sächsischen Werke in Betrieb genommen worden. Bis Ende 2020 soll sich die Zahl auf mehr als 400 Ladepunkte verdoppeln.

20.11.2019 - 10:38

Der ID.3 soll außer im VW-Werk in Zwickau ab Herbst nächsten Jahres auch in der Gläsernen Manufaktur in Dresden montiert werden. Die Gläserne Manufaktur soll ein Center of Future Mobility werden, in dem innovative Technologien zusammen mit Industrie und Start-ups entwickelt werden.

17.11.2016 - 10:29

Noch in dieser Woche startet der Umbau der sog. Gläsernen Manufaktur in Dresden zu einem „Center of Future Mobility", wie Volkswagen heute mitgeteilt hat. Mehr als 20 Millionen Euro werden investiert. Ab April 2017 soll dort wie angekündigt der neue, mit einer elektrischen Reichweite von rund 300 Kilometer (NEFZ) ausgestattete e-Golf vom Band laufen.

21.03.2016 - 11:00

Am Freitag ist in der sog. Gläsernen Manufaktur in Dresden der letzte VW Phaeton vom Band gelaufen – ursprünglich war eine Wiedergeburt der Luxuslimousine als Elektroauto geplant, diese Pläne wurden jedoch gestoppt. Nun hat der Vorstand das Übergangskonzept für den Dresdner Standort bekannt gegeben.

09.06.2017 - 10:04

Der Ende letzten Jahres erstmals vorgestellte Elektro-SUV Jaguar I-Pace soll Ende 2018 auf den Markt gebracht werden. Nun wurden im Rahmen eines Formel E Events in München weitere Details über Jaguars erstes reines Elektroauto bekannt gegeben: Offenbar wird der E-SUV mit einer DC-Ladeleistung von 120 kW vorfahren. Der von Magna in Österreich gebaute I-Pace wird ab knapp 80.000 Euro starten.