Bewertung: 0 / 5

 
Weltweit gibt es bereits mehr als 10.000 Supercharger-Ladepunkte.
Tesla

Weltweit gibt es bereits mehr als 10.000 Supercharger-Ladepunkte.

Tesla hat mit dem Supercharger-Ladenetzwerk eine eigene Schnellladeinfrastruktur für seine Elektroautos geschaffen. Nun hat der kalifornische E-Pionier beim Aufbau der Stromtankstellen die symbolische Marke von 10.000 Ladeplätzen überschritten. Ursprünglich wollte Tesla dieses Ziel bereits Ende 2017 erreichen.

Wie Tesla am 10. Juni twitterte, wurde der 10.000ste Supercharger-Ladepunkt in Belleville, Ontario errichtet. Mit Blick auf die Tesla-Ladekarte (Stand 12.06.18) existieren aktuell weltweit 1.261 Supercharger-Stationen mit insgesamt 10.021 Supercharger-Ladeplätzen. Mittlerweile gibt es Supercharger-Standorte mit bis zu 40 Ladepunkten und angeschlossenem Café. Kürzlich hatte Tesla-Chef Elon Musk erklärt, dass sich im Moment Tausende weitere Supercharger im Zulassungsprozess oder bereits im Aufbau befänden. 

Leistungsstärkere Supercharger im Kommen

Zudem wurden die nächste Generation der Schnellladestationen angekündigt. Der Supercharger V3 soll im Spätsommer der Öffentlichkeit präsentiert werden, der "große Verbesserungen" aufweisen soll. Im Gegensatz zum Schnellladestandard CCS, der aktuell Ladeleistungen von 350 kW entwickelt, will sich Tesla bei den neuen Superchargern aus Kostengründen wahrscheinlich auf 200-250 kW beschränken.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter