Bewertung: 0 / 5

 
Weltweit gibt es bereits mehr als 10.000 Supercharger-Ladepunkte.
Tesla

Weltweit gibt es bereits mehr als 10.000 Supercharger-Ladepunkte.

Tesla hat mit dem Supercharger-Ladenetzwerk eine eigene Schnellladeinfrastruktur für seine Elektroautos geschaffen. Nun hat der kalifornische E-Pionier beim Aufbau der Stromtankstellen die symbolische Marke von 10.000 Ladeplätzen überschritten. Ursprünglich wollte Tesla dieses Ziel bereits Ende 2017 erreichen.

Wie Tesla am 10. Juni twitterte, wurde der 10.000ste Supercharger-Ladepunkt in Belleville, Ontario errichtet. Mit Blick auf die Tesla-Ladekarte (Stand 12.06.18) existieren aktuell weltweit 1.261 Supercharger-Stationen mit insgesamt 10.021 Supercharger-Ladeplätzen. Mittlerweile gibt es Supercharger-Standorte mit bis zu 40 Ladepunkten und angeschlossenem Café. Kürzlich hatte Tesla-Chef Elon Musk erklärt, dass sich im Moment Tausende weitere Supercharger im Zulassungsprozess oder bereits im Aufbau befänden. 

Leistungsstärkere Supercharger im Kommen

Zudem wurden die nächste Generation der Schnellladestationen angekündigt. Der Supercharger V3 soll im Spätsommer der Öffentlichkeit präsentiert werden, der "große Verbesserungen" aufweisen soll. Im Gegensatz zum Schnellladestandard CCS, der aktuell Ladeleistungen von 350 kW entwickelt, will sich Tesla bei den neuen Superchargern aus Kostengründen wahrscheinlich auf 200-250 kW beschränken.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Supercharger für alle!
10.06.2014 - 11:32

Der kaliforrnische Elektroauto-Pionier will seine Supercharger-Technologie künftig auch anderen Herstellern zur Verfügung stellen. In dem Vorstoß zeigt sich das Bemühen, das eigene Schnellladesystem als Technologiestandard zu etablieren. Dafür müssten die Kalifornier allerdings einen Teil der Patente herausgeben. Das soll natürlich nicht umsonst geschehen: Die interessierten Hersteller müssten sich dann an den Supercharger-Kosten beteiligen. Im Gegenzug wären die bisher nur Tesla-Fahrern vorbehaltenen Schnelllader deutlich mehr Elektroauto-Fahrern zugänglich. Somit hätte eine Vereinheitlichung der Ladesysteme für Elektromobilisten freilich den Vorteil eines breiteren Zugangs zu Stromtankstellen.

Tesla errichtet Supercharger in den Niederlanden
09.12.2013 - 12:08

Nach und nach wird der angekündigte Aufbau des Supercharger-Netzes in Europa realisiert. In den Niederlanden errichtete das kalifornische Unternehmen zwei Supercharger-Stationen: Eine wurde in Oosterhout aufgestellt, das an der Autobahn Breda-Utrecht liegt und für die Route Amsterdam-Brüssel genutzt werden kann. Die andere steht in dem östlich von Arnheim gelegenen Zevenaar, an dem die Autobahnen A12 und A18 entlanggehen. Dieser Ladepunkt soll vor allem Amsterdam und Köln verbinden.

Tesla stellt Strategie für den deutschen Markt vor
24.10.2013 - 01:15

In der Schweiz und in Norwegen hat das Model S von Tesla Motors bereits seit Markteinführung in diesem Sommer einen Traumstart hingelegt. Um dem Model S auch in Deutschland den nötigen Aufwind zu verleihen, befindet sich Elon Musk, Mitbegründer und CEO von Tesla Motors, derzeit auf kleiner Deutschlandtournee. Anlässlich seiner Besuche diese Woche in München und Berlin mit Model S Kunden und anderen ausgewählten Gästen, gab Musk seine Entwicklungsstrategie für Deutschland bekannt. "Tesla wird in Deutschland viel Geld investieren", kündigte Musk an.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz

Elektroauto-Ladestationen für Geschäftskunden

Anbieter, Berater, Installateure & Betreiber für Ihre Ladestation finden.

Jetzt Angebot anfordern