Bewertung: 4 / 5

(5)
 
CityQ will die europäischen Innenstädte erobern.
CityQ

CityQ will die europäischen Innenstädte erobern.

Das Osloer Unternehmen CityQ hat ein gleichnamiges Elektrofahrzeug vorgestellt, welches in Innenstädten eine umweltfreundliche, platzsparende und komfortable Alternative zum Auto bieten soll. Das 4-rädrige CityQ ist als E-Bike klassifiziert und soll die Vorteile von Pkw und Fahrrad vereinen.

Das mit Wetterschutz und Solarpanel ausgerüstete E-Fahrzeug erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h und eine elektrische Reichweite von 70 bis 100 km, die mittels Solarenergie noch verlängert werden kann. Neben dem Fahrer finden 2 weitere Personen Platz sowie rund 90 Liter Gepäck. Im April kommt das CityQ erstmals nach Deutschland und wird auf der "E-mobility Reinvented" in Berlin präsentiert. Die Markteinführung ist noch für dieses Jahr zu Preisen ab 6.000 Euro geplant.

Lösung für verkehrsgeplagte Innenstädte?

Nach Ansicht der Gründer kann das CityQ das Stadtauto ersetzen oder künftig in autofreien Innenstädten als lokal emissionsfreie Car-Sharing-Alternative genutzt werden. Einen ähnlichen Ansatz verfolgt das Berliner Startup Tretbox, welches sich der Entwicklung innovativer, geschlossener Lastenräder verschrieben hat, die Lieferautos ersetzen sollen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz