Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Der ID.5 GTX wird der zweite sportlich ausgelegte Stromer der Wolfsburger.
VW

Der ID.5 GTX wird der zweite sportlich ausgelegte Stromer der Wolfsburger.

VW hat einen Ausblick auf seinen nächsten Stromer gegeben: Der ID.5 GTX ist nach dem ID.3, ID.4 und dem nur in China erhältlichen ID.6, das vierte Modell auf Basis des Modularen Elektro-Antriebsbaukastens (MEB). Im Rahmen der diesjährigen IAA Mobility Anfang September in München wollen die Wolfsburger eine getarnte seriennahe Version des SUV-Coupé zeigen. Im kommenden Jahr soll der sportlich ausgelegte Stromer dann bei den Händlern einrollen.

Der ID.5 GTX ist das zweite Modell der sportlichen Produktmarke GTX, mit der die Wolfsburger das GTI-, GTD- und GTE-Modell in die E-Mobilität transferieren. Das elektrische SUV-Coupé soll voll vernetzt vorfahren, Over-the-Air-Updates empfangen können und mit Car2X-Technologie ausgerüstet sein.

497 Kilometer Reichweite anvisiert

Zu den konkreten Daten hält sich VW bislang noch weitestgehend bedeckt. Aufgrund der Rahmenbedigungen des MEB-Baukastens dürfte das SUV-Coupé aber technisch dem ID.4 GTX entsprechen. Zu erwarten ist entsprechend eine Systemleistung von 220 kW / 299 PS und eine Höchstgeschwindigkeit von 180 Stundenkilometern.

Wie der ID.4 GTX dürfte das sportliche SUV-Coupé ausschließlich mit der großen 77 kWh-Batterie angeboten werden. VW veranschlagt eine vorläufige Reichweite von 497 WLTP-Kilometern. Das sind 17 Kilometer mehr als im ID.4 GTX was sich der besseren Aeordynamik des Coupé-Design verdankt. Weitere Details und konkrete Daten dürfte VW im Rahmen der IAA verraten.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Newsletter