Bewertung: 0 / 5

 
Als erster elektrischer Nissan setzt der Townstar auf CCS-Technologie.
Nissan

Als erster elektrischer Nissan setzt der Townstar auf CCS-Technologie.

Im September 2021 hat Nissan erstmals den Townstar vorgestellt. Nun hat der japanische Autobauer weitere Details zum Nachfolger seines Kleintransporters NV200 publik gemacht. Der Townstar wird als Kastenwagen und Hochdachkombi angeboten. Die Verbrenner-Variante ist ab sofort bestellbar. Das Batterie-Modell soll im Sommer folgen. 

Der E-Motor des Townstar leistet 90 kW / 122 PS. Die Batterie verfügt über eine Kapazität von 45-kWh, was eine Reichweite von bis zu 300 WLTP-Kilometern ermöglichen soll. Dabei führt Nissan mit dem vollelektrischen Townstar erstmals die hierzulande gängige CCS-Ladetechnik ein. An Schnellladesäulen kann die Batterie mit bis zu 80 kW gefüllt werden. Für das Laden mit Wechselstrom verfügt der Townstar über ein Bordladegerät mit wahlweise 11 oder 22 kW.

Technisches Geschwister des Renault Kangoo

Als Basis des Townstar dient die gemeinsam mit Renault entwickelte Plattform CMF-C. Entsprechend teilt sich der Kleintransporter die technischen Daten mit dem neuen Renault Kangoo, mit dem er zusammen im Renault-Werk Maubeuge gebaut wird.

In der Nutzfahrzeugvariante bietet der elektrische Townstar 3,9 Kubikmeter Ladevolumen und eine Nutzlast von 800 Kilogramm. Die Pkw-Version des Fahrzeugs verfügt über fünf bis sieben Sitze, einen Stauraum von bis zu 775 Litern und eine tiefe Ladekante. Die Preise für den strombetriebenen Townstar will Nissan zu einem späteren Zeitpunkt publik machen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter