Bewertung: 0 / 5

Die 507 E-Fahrzeuge setzten am Ende der Parade ein Zeichen für die Elektromobilität
e-Mobil BW GmbH

Die 507 E-Fahrzeuge setzten am Ende der Parade ein Zeichen für die Elektromobilität

507 Elektrofahrzeuge in einem 3,5 Kilometer langen Auto-Korso – damit wurde am 31. Mai in Stuttgart quasi als fulminantes Vorprogramm zur diesjährigen Elektro-Fahrzeug-Rallye WAVE 2014 ein neuer Rekord aufgestellt. Der bisherige offizielle Weltrekord wurde um mehr als 200 E-Fahrzeuge übertroffen: Letztes Jahr kamen beim Züri-Fäscht in der Schweiz 305 Elektroautos und andere Fahrzeuge zusammen. Die Parade in Stuttgart führte vom Mercedes-Benz-Museum aus rund um den Neckarpark bis zum Wasengelände und versammelte die ganze Bandbreite elektromobiler Antriebe, von kleinen Elektroautos über Elektrotransportern bis hin zum E-Bus war alles vertreten.

Der erfolgreich geglückte Weltrekord-Versuch wurde auch von der baden-württembergischen Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie mitveranstaltet und darüber hinaus unterstützt von der Daimler AG. Franz Loogen, Geschäftsführer der Landesagentur für Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie in Baden-Württemberg, freute sich über die zahlreichen Teilnehmer: "Es ist beeindruckend, wie viele elektromobilitätsbegeisterte Menschen unseren Weltrekord unterstützt haben, um mit uns gemeinsam eine Zeichen für die Elektromobilität zu setzen."

 

Breites Engagement auch von Wirtschaft und Politik

 

Nicht nur Privatpersonen waren bei dem E-Auto-Event mit dabei: Mit ihren Elektro-Dienstwagen nahmen auch Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann und Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn teil. Darüber hinaus beteiligten sich zahlreiche Partner aus den rund 40 "Schaufenster Elektromobilität"-Forschungsprojekten mit ihren elektrisch angetriebenen Fahrzeugen: Die Deutsche Post kam bspw. mit dem für sie entwickelten Streetscooter sowie weiteren E-Zustellfahrzeugen. Der Flughafen Stuttgart schickte einige E-Transporter und die Stuttgarter Straßenbahnen AG ließ sogar einen Brennstoffzellen-Hybridbus mitfahren – und damit das größte Elektromobil der Parade. "Wir haben gezeigt, dass wir mit Elektroautos unabhängig von fossilen Treibstoffen sein können und Elektroautos heute schon käuflich und alltagstauglich sind und immer mehr die Herzen der Menschen erobern", so Louis Palmer, Initiator der WAVE Trophy, nach dem Weltrekord.

Im Anschluß an die Elektromobilitätsparade startete die WAVE 2014, die in diesem Jahr unter dem Motto "Vom Schwabenland ins Alpenland" steht, mit 74 E-Fahrzeugen in Stuttgart.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz