Bewertung: 0 / 5

Schnellladestationen nach CHAdeMO-Standard von Nissan
Nissan

Schnellladestationen nach CHAdeMO-Standard von Nissan

Eine Anfang Juli veröffentlichte Grafik macht deutlich: Die CHAdeMO-Schnelllade-Infrastruktur in Europa wächst, seit März dieses Jahres sind wieder mehr als 100 neue Schnelllader dazu gekommen. Aktuell gibt es 1.181 Schnellladestationen für Elektroautos nach dem CHAdeMO-Standard in Europa (inklusive der 11 Stationen in Israel). Die Verteilung ist aber recht unterschiedlich: Während es in Deutschland mit 53 CHAdeMO-Stationen noch viele weiße Flecken gibt, ist die Abdeckung in anderen europäischen Ländern schon ganz ordentlich. Die meisten (239) stehen derzeit in Groß-Britannien, interessanterweise gefolgt von Estland (160) – während in Lettland und Litauen keine einzige steht.

Auch die skandinavischen Länder verfügen über eine, zumindest regional, gute Abdeckung: In Norwegen sind 98 CHAdeMO-Schnelllader in Betrieb, in Schweden 45 und in Dänemark 56. In Österreich gibt es ein Netz von 14, in der Schweiz von 31 CHAdeMO-Ladern. Mehr sind es im europäischen Südwesten: Frankreich verfügt derzeit über 114 CHAdeMO-Stationen, Spanien über 105, Portugal kommt auf 17 (Italien dagegen nur auf 6). Und Frankreich möchte sich bald an der Spitze dieser Liste sehen: Durch die Partnerschaft von Nissan mit der Supermarkt-Kette Auchan sollen – zusätzlich zu den ohnehin noch für dieses Jahr geplanten - im Land bis Jahresende weitere 130 CHAdeMO-Schnelllade-Stationen an Auchan-Standorten entstehen.

 

CHAdeMO vs. Supercharger vs. CCS

 

CHAdeMO steht für CHArge de Move bzw. Charge for moving und ist ein in Japan entwickeltes, auf Gleichspannung basierendes Schnelllade-System für Elektroautos, das mit einer Leistung von 50 kW aufwartet (Laut Wikipedia gibt es übrigens auch eine japanische Ableitung: Der Satz "O cha demo ikaga desuka" bedeutet „Wie wärs mit einer Tasse Tee?“. Dem folgend, verweist CHAdeMO darauf, dass ein leer gefahrenes Elektroauto quasi nach dem Genuß einer Tasse Tee wieder aufgeladen ist.). Ein gängiger Elektroauto-Akku kann damit in rund 30 Minuten wieder auf 80 Prozent seiner Kapazität gebracht werden. Elektroautos, die mit dem CHAdeMO-Standard kompatibel sind, sind bspw. Nissan, Mitsubishi und Toyota. CHAdeMO ist sowohl in Japan, den USA als auch in Europa verbreitet.

Leider ist die Schnellladung von Elektroautos noch nicht vereinheitlicht. Die beiden bekannten Konkurrenten lauten Supercharger und CCS. Supercharger ist bekanntlich Teslas eigenes System, das mit einer Leistung von bis zu 120 kW arbeitet. Das Combined Charging System (CCS) vereint Wechsel- und Gleichstrom-Laden und kann im Gleichstrom-Schnelllademodus wie CHAdeMO 50 kW leisten und von Elektroautos der deutschen Marken VW, Daimler und BMW angefahren werden (die CCS-Erweiterung ist bei diesen Elektrofahrzeugen bisher nur gegen Aufpreis möglich).

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz