Bewertung: 0 / 5

 
Audi präsentiert sein erstes Großserien-Elektroauto in Kalifornien.
Audi AG

Audi präsentiert sein erstes Großserien-Elektroauto in Kalifornien.

Audi hat die für August angesetzte Weltpremiere der Serienversion des E-SUV Audi e-tron in Brüssel aus "organisatorischen Gründen" abgesagt – der eigentliche Grund dürfte die Verhaftung des Audi-Chefs Rupert Stadler sein. Der neue Audi-Interim-Chef Bram Schot will nun die Präsentation symbolträchtig in Kalifornien stattfinden lassen – quasi vor Teslas Haustür. 

Jaguar Land Rover hat angekündigt, in naher Zukunft ein Elektroauto in China zu produzieren, um der wachsenden Konkurrenz westlicher Autobauer auf dem chinesischen Markt etwas entgegenzusetzen. 

Auch die Fertigung von Batteriesystemen will Jaguar Land Rover künftig in die eigene Hand nehmen

Aktuell gibt es rund 18.500 CHAdeMO-Ladepunkte in 71 Ländern der Welt. Die meisten stehen in Japan (7.253) und Europa (6.633).

Während die nächste Generation der CCS und CHAdeMO Schnelllader mit 350 kW bzw. 400 kW aufwarten wird, geht man in China gleich zwei Schritte weiter: Berichten zufolge läuft aktuell die Entwicklung eines neuen GB/T Ladestandards, der mit 900 kW bei 1.500 V und 600 A arbeiten soll. 

Das Ladenetz InCharge von Vattenfall wird in den nächsten 3 Jahren mehr als 300 Ladestationen an Tankstellen von Volvo- und Renault-Händlern in Schweden installieren.

Der Ladelösungsanbieter ChargePoint hat den kalifornischen Anbieter von Lösungen für das Flotten- und Energiemanagement Kisensum übernommen.

Baut BYD die weltweit größte Fabrik für Elektroautos? Medienberichten zufolge könnte das der Fall sein: Wenn die Fabrik 2019 ihren vollen Betrieb aufnimmt, soll die jährliche Produktionskapazität 24 GWh betragen – genug, um 1,2 Millionen Elektroautos auszustatten. Teslas Gigafactory soll zwar einmal 35 GWh aufweisen, es dürfte allerdings noch etwas dauern, bis die Kalifornier diese Produktionskapazitäten erreichen werden. 

Ein australisches Unternehmen hat einen mit Graphen angereicherten, leitfähigen Beton entwickelt, der künftig zum Bau von Straßen verwendet werden könnte, auf denen Elektroautos während der Fahrt ihre Batterie laden können.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Wochenrückblick KW49: VW-Investitionen +++ Batteriefabrik in Deutschland +++ Elektroauto-Spionage +++
07.12.2018 - 09:54

Die Marke Volkswagen will von 2019 bis 2023 insgesamt mehr als 11 Milliarden Euro in E-Mobilität, Digitalisierung, autonomes Fahren und Mobilitätsdienste investieren. Allein 9 Milliarden Euro davon sollen in die Elektrifizierungsoffensive von Volkswagen fließen. Für den vollelektrischen ID. wird es zudem erstmals bei Volkswagen ein Pre-Booking geben.

Japan und China wollen gemeinsamen Ladestandard entwickeln
23.08.2018 - 07:56

Japan und China gehen eine neue Koalition ein: die Industrieverbände der beiden asiatischen Länder wollen nach Informationen der FAZ bereits in der nächsten Woche eine Absichtserklärung zum Aufbau eines neuen, gemeinsamen Schnellladestandards unterschreiben. Das Ziel: Elektroautos in weniger als 10 Minuten aufladen – und CCS kräftige Konkurrenz machen zu können.

Denza 500: Daimler bringt neues Elektroauto auf chinesischen Markt
27.03.2018 - 05:50

Mit dem Denza 500 hat Daimler gestern ein neues Elektroauto präsentiert, das eigens für den chinesischen Markt entwickelt wurde. Denza New Energy Automotive Co, Ltd. ist ein Joint Venture von Daimler und BYD Automotive Industry Co., Ltd., das bereits das Vorgängermodell Denza 400 produziert hat. 

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz