Bewertung: 0 / 5

 
Deutsche Post DHL

Dass der Elektroauto-Hersteller StreetScooter auch E-Bikes fertigt, dürfte weniger bekannt sein. Gestern hat die Deutsche Post das 1.000ste E-Bike ihres Tochterunternehmens in Betrieb genommen. Das bis 25 km/h elektrisch unterstützte Lastenrad mit einer Nutzlast von bis zu 50 kg kommt in Osnabrück zum Einsatz.

Die E-Lastenräder sollen den Briefzustellern die Arbeit erleichtern. Wie bei den Elektroautos von StreetScooter seien die Zusteller auch bei der Entwicklung der E-Bikes beteiligt gewesen, erklärte die Deutsche Post. Gegenüber konventionellen Elektrofahrrädern soll das Post-E-Bike in puncto Ergonomie, Effizienz, Lastenverteilung und Sicherheitsstandards erhebliche Vorteile haben. In einigen Zustellbezirken wird derzeit auch ein E-Trike von StreetScooter getestet, das mit 90 Kg eine höhere Nutzlast aufweist.

„Größte Elektroflotte in Deutschland“

Die Post beabsichtigt, die Anzahl der E-Bikes in den kommenden Jahren weiter zu erhöhen. Bereits heute nimmt das Unternehmen für sich in Anspruch, die größte Elektroflotte Deutschlands zu betreiben: Aktuell sind rund 2.500 Elektroautos des Typs StreetScooter Work und insgesamt ca. 10.500 Pedelecs (E-Bikes und E-Trikes) im Einsatz. Bis 2025 soll die Zustellung auf der sog. letzten Meile zu 70 Prozent auf saubere Lösungen umgestellt sein. Mittelfristig will der Konzern seine gesamte Zustellflotte durch Elektrofahrzeuge ersetzen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz