Bewertung: 4 / 5

(2)
 
Seinen wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen-Lkw H2 Xcient schickt Hyundai vorerst in der Schweiz auf die Straße. Perspektivisch soll er auch in weiteren europäischen Ländern rollen.
Foto: Hyundai

Seinen wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellen-Lkw H2 Xcient schickt Hyundai vorerst in der Schweiz auf die Straße. Perspektivisch soll er auch in weiteren europäischen Ländern rollen.

Hyundai plant, im nächsten Jahr in der Schweiz die ersten Lkw mit Brennstoffzellenantrieb auszuliefern. Das Unternehmen hat zudem ein Geschäftsmodell entwickelt, um grünen Wasserstoff zu produzieren und eine Wasserstoffversorgung für mehrere europäische Länder zu realisieren.

Nachdem Hyundai kürzlich angekündigt hat, 17 elektrifizierte Busmodelle bis zum Jahr 2025 auf die Straße zu bringen, verrät das Unternehmen nun Details zu seinem Brennstoffzellen-Lkw H2 Xcient: Dieser verfügt über ein 190-Kilowatt-Wasserstoff-Brennstoffzellensystem mit zwei parallel geschalteten 95-Kilowatt-Brennstoffzellenstacks. Seine sieben Wasserstofftanks sorgen mit einer Speicherkapazität von 35 Kilo Wasserstoff für eine Reichweite des Nutzfahrzeugs von mehr als 400 Kilometer.

Die Auslieferung der ersten 50 Wasserstoff-Lkw in der Schweiz kündigt Hyundai nun für 2020 an, bis 2025 sollen dort insgesamt 1.600 Exemplare des H2 Xcient über die Straßen rollen.

Umweltfreundliche Produktion von Wasserstoff

Hyundai plant, mit seiner Wasserstofftechnologie und den entsprechenden Brennstoffzellen-Lkw zunächst in der Schweiz Fuß zu fassen, um im Rahmen des erwarteten Anstiegs der globalen Nachfrage sein Wasserstoffnetzwerk auf weitere europäische Länder auszudehnen. Dabei liegt der Fokus auf Deutschland, den Niederlanden, Österreich und Norwegen.

Um die Produktion von Wasserstoff und die Versorgung mit CO2-freien Treibstoff sicherzustellen, hat Hyundai eine strategische Partnerschaft mit dem Unternehmen Hydrospider geschlossen, das den für den Betrieb der Brennstoffzellen nötigen Wasserstoff ab Ende des Jahres produziert – in einer 20-Megawatt-Elektrolyseanlage, die Strom aus Wasserkraft bezieht.

„Die Partnerschaft zwischen Hyundai Hydrogen Mobility und Hydrospider ermöglicht es Hyundai, seine Brennstoffzellen-Lkw in einem speziell entwickelten Ökosystem anzubieten“, sagt In Cheol Lee von Hyundais Nutzfahrzeugsparte. „Wir glauben, dass das von uns gemeinsam entwickelte Geschäftsmodell sowohl die wirtschaftliche als auch die ökologische Rentabilität der Mobilität von Brennstoffzellen-Lkw belegt.“ 

 

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz