NRW Billboard
Lade…

Bewertung: 0 / 5

 
Der neue Golf GTE
Volkswagen

Der neue Golf GTE

Plug-in-Golf: Der neue Golf GTE kann ab sofort zu Preisen ab 36.900 Euro bestellt werden. Dazu gibt es eine lange Aufpreisliste mit vielen optional bestellbaren Extras. Der spritzige Plug-in-Hybride wird Ende des Jahres in den Handel kommen.

Elektromobile Roadshow: Renault bereist mit der „Z.E.Volution-Tour“ ab diesem Wochenende für einen Monat die vier Millionenstädte der Republik. In Hamburg, München, Köln und Berlin können Interessenten die rein elektrischen Z.E.-Modelle des französischen Herstellers selbst testen. Kleines Highlight: Es wird auch ein Gewinnspiel geben, bei dem der batterie­betriebene Cityflitzer Twizy Urban und weitere attraktive Preise gewonnen werden können.

3 Sterne von insgesamt 5 hat der Elektro-Transporter Nissan e-NV200 im EuroNCAP-Crashtest erreicht. Während viele bekannte E-Auto-Modelle den Crashtest mit Bravour bestanden haben, haben die Tester bei dem E-Van scheinbar den Fußgängerschutz und einige Sicherheitssysteme bemängelt.

Gute und schlechte Entwicklungen bei NEVS: Nach nochmaliger Anrufung des Gerichts wurde den Saab-Eigentümern doch noch Gläubigerschutz gewährt, so dass einem Sanierungsverfahren erst einmal nichts im Wege steht. Die Verbindlichkeiten gegenüber Zulieferern sollen sich auf rund 43 Millionen Euro belaufen. Aber nach NEVS-Angaben laufen derzeit Verhandlungen mit zwei großen internationalen Fahrzeugherstellern. Die schlecht Nachricht: Der ehemalige Mutetrkonzern Saab AB hat NEVS nun die Saab-Namensrechte entzogen, sodass wohl ein neuer Name her muss...

In 12 elektrisch-betriebenen Metern durch die Hauptstadt: Im kommenden Jahr werden in Berlin 4 E-Busse des Typs Solaris Urbino 12 electric in den Linienverkehr aufgenommen – die 12 Meter-Elektro-Busse werden auf der BVG-Linie 204 vom Zoologischen Garten bis zum Südkreuz eingesetzt. Als erste europäische Hauptstadt testet Berlin auf einer kompletten Innenstadtlinie E-Busse mit kabellosem Ladesystem. Die Ladestationen bzw. -platten werden an den Endhaltestellen unter dem Asphalt verlegt.

23 Stunden am Tag – so lange stehen im Durchschnitt die PKW's von Privatpersonen. Dies hat die "Shared Mobility"-Studie von Roland Berger ermittelt und gleich auch Lösungsvorschläge für einen effizienteren Einsatz gemacht... (eMobilitätOnline berichtete)

Mäßiger August: Mit 515 Elektroautos wurden nach KBA-Angaben im abgelaufenen Monat weniger Elektroautos zugelassen als noch im Juli, aber immerhin etwas mehr als 18 Prozent mehr als im August 2013. Plug-in-Hybride dagegen scheinen derzeit im Kommen zu sein: Ganze 620 Teilzeitstromer wurden im August 2014 neu zugelassen – fast 300 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Malta elektrisch erfahren: Eine innovative Tourismus-Idee hatte das maltesische Startup Xception Malta Ltd, das für Sightseeing-Tours "sprechende" Elektrofahrzeuge entwickelt hat. (eMobilitätOnline berichtete)

Gigafactory: Mit Nevada scheint endlich ein Standort für Teslas Mega-Batteriefabrik gefunden worden zu sein, die ab 2017 so viele Elektroauto-Akkus produzieren will, wie bisher alle Fabriken weltweit zusammen. (eMobilitätOnline berichtete)

Weitere Fördermaßnahmen für E-Autos in China: Die Zentralregierung erlässt Elektroautos die 10-prozentige Verkaufssteuer – allerdings können nur heimische Automobilproduzenten von der Regelung profitieren. Die Joint-Ventures von GM und Daimler sind aber auch mit von der Partie... (eMobilitätOnline berichtete)

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

FDG plant riesige Fabrik für Elektrofahrzeuge und Batterien in China
20.11.2017 - 08:30

China ist ein wichtiger Treiber in der Entwicklung der Elektromobilität. So sind die Chinesen unter anderem Weltmarktführer im Segment der Elektrobusse. Neben dem Unternehmen BYD, das E-Busse für verschiedenste Weltmetropolen bereitstellt, gibt es allerdings eine Reihe weiterer Hersteller, die hierzulande gänzlich unbekannt sind. Dazu zählt unter anderem FDG Electric Vehicles Limited: Das Unternehmen aus Hong Kong berichtet aktuell auf seiner Webseite über den Bau einer neuen Fabrik für Elektrofahrzeuge und Batterien in der chinesischen Stadt Jianyang, Provinz Sichuan.

Renault startet Joint Venture mit Jiangling Motors
18.07.2019 - 08:29

Renault ist nun offiziell bei JMEV, der Elektroauto-Tochter des chinesischen Herstellers Jiangling Motors (JMCG) eingestiegen. Die Franzosen wollen so ihren Einfluss auf den wichtigen chinesischen E-Automarkt ausbauen.

BYD eröffnet Elektrobus-Fabrik in Ungarn
09.04.2017 - 23:12

Weltmarktführer BYD ("Build Your Dreams") hat kürzlich seine erste Fertigungsstätte für Elektrobusse auf europäischem Boden in Betrieb genommen. In Komárom im Norden Ungarns sollen in zwei Fertigungslinien 400 E-Busse pro Jahr gefertigt werden. Das chinesische Unternehmen will an dem Standort, an dem zunächst 32 Angestellte ihre Arbeit aufnehmen, bis 2018 umgerechnet 20 Mio. Euro investieren und bis zu 300 Mitarbeiter beschäftigen. Die Pläne zum Bau seines ersten Werkes in Europa hatte BYD bereits im Herbst bekanntgegeben.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz