Bewertung: 0 / 5

 
StreetScooter

Der StreetScooter ist anders, dies verdeutlicht allein schon der Blick auf die Entwicklung und Produktion des innovativen, preisgekrönten Elektroautos: Kein Automobilkonzern, sondern eine privatwirtschaftlich organisierte Forschungsinitiative unter der Ägide von Prof. Dr.-Ing. Achim Kamper, Geschäftsführer der StreetScooter GmbH und Inhaber des Lehrstuhls für Produktionsmanagement am Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen, das mit der Gruppe Elektromobilproduktion aktiv an der Produktionsplanung und Fahrzeugentwicklung des StreetScooters beteiligt war und ist, hat speziell ein Elektromobil für Kurzstrecken konzipiert, das bald schon in die Serienproduktion gehen soll.

Ausgangspunkt war die Feststellung, dass es ein preisgünstiges Elektroauto geben muss, das den Mobilitätsbedürfnissen der Menschen entspricht – Untersuchungen belegen, dass Strecken bis 40 km am häufigsten gefahren werden. Der StreetScooter ist nach Unternehmensangaben der erste Vertreter einer ganz neuen Fahrzeugklasse: die der Short Distance Vehicles (SDV).

 

"Kein Elektroauto wie jedes andere"

 

 

Nachdem pünktlich zur IAA 2011 die Konstruktionsphase beendet war, soll 2013 eine erste Kleinserienproduktion von 2.000 Stück starten - in Großserie produziert, soll der StreetScooter nur 5.000 € in der Basisausführung kosten, exklusive einer monatlichen Leasing-Rate für die Lithium-Ionen-Akkupacks. Geplant sind vier verschiedene Varianten: Als Zwei- und Viersitzer, Kleintransporter sowie als Cabrio und als Coupé. Ausgestattet mit einem 30 kW-Motor erreicht der StreetCcooter eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h und Reichweiten zwischen 60 und 130 km.

Um Kosten zu sparen, ist der StreetScooter als modulares Baukastensysstem aufgebaut. Bei der Entwicklung wurde für jedes kostenrelevante Teil geprüft, ob es notwendig ist und wenn ja, wie es sich kostengünstiger und vor allem nachhaltiger produzieren lässt.

 

Kooperation mit der Deutschen Post

 

In einer einjährigen Entwicklungsphase wurde speziell für die Deutsche Post ein StreetScooter-Modell konzipiert, das ab Juli 2013 mit 50 Vorserienfahrzeugen einen einjährigen Belastungstest absolvieren wird. Dieser StreetScooter soll primär auf dem Land zum Einsatz kommen, wo er täglich bis zu 200 Stopps und Anfahrvorgänge sowie 300 Einsatztage im Jahr absolvieren muss.

Weitere Informationen zum StreetScooter finden Sie hier.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter