Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Der Microlino kann ab sofort online konfiguriert werden.
Micro Mobility Systems

Der Microlino kann ab sofort online konfiguriert werden.

Micro Mobility Systems hat den Online-Konfigurator für den Microlino live geschaltet. Seit dieser Woche kann der elektrische Kabinenroller, der eine Hommage an das 50er-Jahre Kultmobil Isetta darstellt, von Kaufinteressierten konfiguriert und unverbindlich vorreserviert werden.

Der aktuell angegebene Basispreis beträgt für Deutschland und Österreich 12.000 Euro inkl. MwSt., allerdings macht das Unternehmen darauf aufmerksam, dass sich die Preise bis zum Start der Auslieferungen noch ändern können. In der Schweiz beträgt der Einstiegspreis 13.500 Franken.

Start der Auslieferungen noch unklar

Die Standardbatterie verleiht dem E-Fahrzeug eine Reichweite von 125 Kilometern. Gegen einen Aufpreis von 2.500 Euro gibt es ein größeres Akku-Paket mit 75 Kilometer mehr Reichweite. Wer die komplette Vollausstattung möchte, muss in Deutschland 17.500 Euro für den Microlino bezahlen.

Wann der kleine E-Flitzer ausgeliefert wird, ist allerdings noch unklar. Ursprünglich sollte der Microlino bereits im April 2019 an die ersten Kunden ausgeliefert werden, was jedoch aufgrund eines Konflikts mit dem Auftragsfertiger Artega auf unbestimmte Zeit verschoben wurde. Der Hintergrund liest sich wie ein Wirtschaftskrimi: Artega hatte mit der Übernahme von TMI (Tazzari) auch die Produktionsrechte des Microlino übernommen und kurzerhand ein nahezu identisches Schwestermodell namens Karolino entwickelt, welches zahlreiche Optimierungen im Vergleich zum Microlino aufweisen soll – sehr zum Ärger von Micro Mobility Systems, die zudem Qualitätsmängel bei dem Microlino beklagen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Wochenrückblick KW21: ŠKODA CITIGOe iV +++ 300 Millionen für StreetScooter +++ Streit um elektrische Kabinenroller
24.05.2019 - 08:41

Mit dem SUPERB iV und dem CITIGOe iV startet auch ŠKODA in die Elektromobilität – gestern präsentierte der tschechische Hersteller erstmals die Serienversionen der E-Fahrzeuge. Während das Flaggschiff SUPERB mit Plug-in-Hybridantrieb vorfährt, ist der kompakte CITIGOe iV, dessen Produktion im zweiten Halbjahr 2019 anlaufen soll, mit einem 61 kW E-Motor und bis zu 265 Kilometer Reichweite (WLTP) das erste reine E-Modell – und "iV" die neue eMobility-Submarke von ŠKODA.

Elektroauto Microlino wird in Deutschland produziert
05.12.2018 - 09:20

Der Sportwagenhersteller Artega hat vom italienischen Automobilhersteller Tazzari die Produktionsrechte am Microlino des Schweizer Unternehmens Micro Mobility Systems erworben. Die elektromobile Neuauflage des Kultmobils Isetta soll ab Anfang des kommenden Jahres im Artega-Werk im westfälischen Delbrück vom Band laufen.

Micro Mobility Systems zeigt (fast) fertigen Microlino auf der IAA 2017
24.08.2017 - 07:58

Microlino, die Schweizer Hommage an die legendäre Isetta, hat bei ihrer ersten Präsentation im vergangenen Jahr für Aufsehen gesorgt. Mit der Kombination aus Retro-Design und modernem Elektroantrieb hat das kleine Elektroauto den Nerv der Zeit getroffen. Auf der IAA in Frankfurt soll nun der erste Vorserien Prototyp der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz