Bewertung: 0 / 5

 
Von Škodas Ladeinfrastrukturinvestitionen am Stammsitz flossen 1,65 Millionen ins Stromnetz und 1,75 Millionen in den Bau von Ladestationen.
Škoda

Von Škodas Ladeinfrastrukturinvestitionen am Stammsitz flossen 1,65 Millionen ins Stromnetz und 1,75 Millionen in den Bau von Ladestationen.

Škoda bereitet sich auf die Elektromobilität vor. Der tschechische Autobauer hat 2018 nach eigenen Angaben 3,4 Millionen Euro in Ladeinfrastruktur an seinem Stammsitz in Mladá Boleslav investiert, wo mehr als 300 Ladepunkte zu Testzwecken installiert wurden. 2019 bringt Škoda den Plug-in-Superb und einen vollelektrischen Citigo auf den Markt. 2020 startet die Serienversion der Studie Škoda Vision E. In den kommenden 4 Jahren will Škoda 2 Milliarden Euro in die Entwicklung von E-Fahrzeugen und neuen Mobilitätsdienstleistungen investieren.

Der scheidende Daimler-Chef Dieter Zetsche erklärte der Welt zufolge, dass das in diesem Jahr auf den Markt kommende Elektroauto Mercedes-Benz EQC für das erste Jahr bereits ausverkauft sei. Gleiches gelte aktuell auch für den E-Smart.

Hyundai hat 2018 weltweit genau 53.114 Elektroautos und Plug-in-Hybride abgesetzt. Hinzu kamen 949 Wasserstofffahrzeuge.

Der hessische Hersteller von Nutzfahrzeugbatteriesystemen Akasol vermeldet einen Großauftrag aus Schweden im mittleren bis hohen 3-stelligen Millionenbereich. Konkret geht es um Lithium-Ionen-Batteriesysteme der zweiten Generationfür für elektrische Busse und LKWs eines schwedischen Nutzfahrzeugherstellers.

Tesla hat den kalifornischen Energiespeicher-Spezialisten Maxwell übernommen.

Indonesien will sich mit finanziellen Anreizen als Elektroauto-Produktionsstandort für ausländische Hersteller empfehlen.

Das kalifornische Fahrrad- und E-Scooter-Sharing-Startup Lime hat weitere 300 Millionen US-Dollar Kapital eingesammelt. Lime beziffert seinen Firmenwert nun auf 2,4 Milliarden US-Dollar. Der Sharingdienst ist inzwischen in 100 Städten auf 5 Kontinenten vertreten und hat nach eigenen Angaben rund 10 Millionen registrierte Nutzer.

Und Lime dürfte weiter wachsen: Eine aktuelle Studie scheinigt dem Markt für Mikromobilität ein hohes Zukunftspotenzial. In Deutschland sind elektrische Tretroller derzeit noch verboten, was sich allerdings bald ändern wird. Das erste Modell, das eine Straßenzulassung erhalten hat, stammt übrigens von BMW.

Allerdings gibt es auch kritische Berichte zum neuen E-Kickscooter-Trend: In den USA soll es bereits hunderte Verletzte und sogar einige Todesfälle bei Unfällen mit Elektro-Tretrollern gegeben haben.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Wochenrückblick KW19: Erfolgreiche Elektromobilitäts-Initiative +++ Plug-in-3er +++ E-Auto-Zuwächse
08.05.2015 - 11:11

2016 soll er kommen, der Plug-in-3er von BMW. Hören wird der Teilzeitstromer auf den Namen 330e, ein elektrischer Aktionsradius von 35 Kilometern soll emissionsfreie Mobilität im näheren Umfeld ermöglichen. Unter der Haube sollen ein Zweiliter-Turbovierzylinder mit 184 PS und ein Elektromotor mit 80 kW für einen sportlichen Auftritt sorgen.

Tesla: gesenkte Absatzprognose und verspätetes Model X (mit Video)
06.11.2014 - 16:38

Wieder gute und schlechte Neuigkeiten von Tesla: Im dritten Quartal 2014 wurden 7.785 Model S ausgeliefert – neuer Rekord. Der Umsatz für dieses Quartal lag bei beachtlichen 932 Millionen Dollar. Dennoch werde das Unternehmen das selbstgesteckte Ziel von 35.000 abgesetzten Fahrzeugen in 2014 nicht erreichen, Tesla senkte seine Absatzprognose auf 33.000, was immerhin einen Zuwachs von 50 Prozent gegenüber 2013 bedeuten würde.

Wochenrückblick KW31: Tesla weiter im Minus +++ Elektroauto vs. Traumauto +++ eRallye
05.08.2016 - 10:26

Mehr Umsatz, mehr Verlust: Im 2. Quartal 2016 konnte Tesla seinen Umsatz im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal um 33 Prozent auf 1,3 Milliarden Dollar steigern. Ordentlich gestiegen ist jedoch auch der Verlust: von 184,2 Millionen Dollar auf 293,2 Millionen Dollar. Auch die Auslieferungen blieben deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz