ERollerSharing

19.05.2017 - 09:04

Die Bosch-Tochter Coup, erst im Spätsommer 2016 in Berlin gestartet, baut ihr Geschäft aus und wird ab Sommer 2017 auch in Paris vertreten sein. 600 Elektroroller sollen in der französischen Hauptstadt im Rahmen eines stationsunabhängigen Sharingmodells angeboten werden, wie das Unternehmen gestern mitteilte.

02.03.2017 - 09:07

Seit dem 1. März 2017 firmiert das ehemalige eMio-Startup unter dem neuen Namen emmy. Das junge Unternehmen ist im Frühjahr 2015 in Berlin mit einem rein elektrischen, stationsunabhängigen E-Scooter-Sharing an den Start gegangen. Nun soll mit neuem Namen und frischem Geld das Geschäft ausgebaut werden.

31.10.2018 - 08:42

Das Berliner E-Roller-Startup unu motors hat in seiner aktuellen Finanzierungsrunde 10 Millionen Euro eingesammelt. Mit dem frischen Geld will das junge Unternehmen seinen Tätigkeitsbereich ausweiten und sich künftig nicht nur auf Elektroroller beschränken.

25.11.2019 - 17:07

Zum Frühjahr hat Coup seine E-Roller-Flotte noch aufgestockt. Jetzt zieht sich die hundertprozentige Tochter der Robert Bosch GmbH aus dem Geschäft zurück. Alle Standorte des Unternehmens – darunter Berlin und Tübingen - sollen geschlossen werden.

03.12.2019 - 10:38

Nachdem Bosch-Tochter Coup überraschend seinen Betrieb eingestellt hat, will Emmy seine Elektroroller-Flotte in Berlin und in Hamburg deutlich ausbauen. In der Hauptstadt ist demnach mindestens eine Verdopplung des bisherigen Bestandes von 800 Fahrzeugen angedacht, so Firmengründer Valerian Seither gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.

11.05.2020 - 11:34

Die Stadtwerke Tübingen (SWT) haben eine eigenes E-Sharing-Angebot gestartet. Mit Coono bringt der Energieversorger zunächst 40 E-Roller und 10 E-Autos auf die Straßen. Der Start des Angebots war ursprünglich bereits im März geplant, wurde aufgrund der Corona-Pandemie jedoch verschoben.

01.07.2019 - 08:25

200 Elektroroller haben die Stadtwerke Stuttgart mit ihrem Sharing-Dienst Stella bereits in der Landeshauptstadt Baden Württembergs auf die Straße gebracht. Mit Stella+ folgt nun ein spezielles Sharing-Angebot für Unternehmen, das ab sofort mit dem Automobilzulieferer SEG Automotive getestet wird.

22.01.2020 - 09:01

An der Hochschule Bochum wurde gestern eine Akku-Wechselstation des Berliner Start-ups Swobbee eingeweiht – die erste ihrer Art in NRW. Sie ist Teil des Hochschulprojekts „BObby“ aus Bachelor- und Masterstudierenden der Hochschule Bochum unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Semih Severengiz. Das Projektziel ist die Schaffung eines nachhaltigen E-Scootersharings in Bochum mit einer solarbetriebenen Akku-Wechselstation.

26.02.2020 - 18:09

Der Berliner E-Scooter Anbieter Tier hat 5.000 Elektroroller inklusive der Ladeinfrastruktur vom eingestellten Sharing-Dienst Coup gekauft. Ab Mai will Tier die E-Mopeds dann zunächst in Berlin wieder auf die Straße bringen. Weitere Städte sollen folgen.

25.11.2019 - 18:30

Elektroroller-Produzent Torrot ist bislang mit rund 5.000 elektrischen Sharingrollern in den USA und in Europa vertreten. Künftig werden die Spanier die Batterien für ihre E-Roller an den Wechselautomaten von Swobbee ziehen, wie die Unternehmen mitteilten.

28.06.2019 - 09:04

Alliance Ventures, der Risikokapitalzweig von Renault-Nissan-Mitsubishi, investiert in den Münchner Technologieunternehmen The Mobility House, das u. a. intelligente Lade-, Energie- und Speicherlösungen anbietet, um Fahrzeugbatterien ins Stromnetz zu integrieren. Über die Höhe und die Bedingungen haben die Unternehmen Stillschweigen vereinbart.