Bewertung: 4 / 5

(3)
 
Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) wird ihre Dienstfahren künftig voraussichtlich im Mercedes EQS absolvieren.
Daimler

Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) wird ihre Dienstfahren künftig voraussichtlich im Mercedes EQS absolvieren.

Viele Mitglieder der neuen Bundesregierung werden künftig vollelektrisch fahren. Das hat die Automobilwoche in einer Anfrage erfahren. So wird Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) einen Audi e-tron nutzen, Parteikollegin und Bundesfamilienministerin Anne Spiegel wird ihre Dienstfahrten in einem BMW i4 absolvieren.

Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) plant nach Informationen der Automobilwoche die Anschaffung eines Mercedes EQS. Umweltministerin Steffi Lemke fährt einen Mercedes EQC, den schon ihre Vorgängerin Svenja Schulze (SPD) angeschafft hat. Schulze ist jetzt Entwicklungsministerin und nutzt mit dem Audi A8 L 60 TFSI e unter anderem einen Plug-in-Hybrid.

Wirtschaftsminister und Vizekanzler Robert Habeck ist dagegen in einem der 14 BKA-Sonderschutzfahrzeuge unterwegs, dasselbe gilt für für Finanzminister Christian Lindner (FDP). Darunter befinden sich dem Branchenportal zufolge unter anderem ein BMW 760i High-Security, ein Audi A8 L Security sowie der neue Mercedes S 680 Guard. Letzterer werde von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) genutzt. Gepanzerte E-Limousinen werden von deutschen Herstellern bislang nicht angeboten.

Welche Limousine Verteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) nutzt, ist geheim. Verkehrsminister Volker Wissing  (FDP) hat sich noch nicht für ein Fahrzeug entschieden und prüft laut Automobilwoche aktuell Angebote der drei deutschen Premiummarken

Relevante Anbieter

Newsletter