Bewertung: 0 / 5

 
Volkswagen will ein günstiges Elektroauto-Modell entwickeln, welches noch unterhalb des VW ID. positioniert ist.
Volkswagen

Volkswagen will ein günstiges Elektroauto-Modell entwickeln, welches noch unterhalb des VW ID. positioniert ist.

Mit seiner neuen Elektroauto-Familie ID. will VW zum führenden Elektroauto-Hersteller werden. Den Anfang macht 2020 der VW ID., der als Nachfolger des VW e-Golf gelten darf und der bisher das kompakteste der bereits vorgestellten ID.-Modelle ist. Offenbar bleibt dies nicht so: Medienberichten zufolge plant Volkswagen bereits einen kleinen ID. im Polo-Format.

Das noch nicht näher bezeichnete Fahrzeug soll das Einstiegsmodell der ID. Familie bilden. Während der VW ID. bei rund 25.000 Euro starten soll, soll der neue Elektrokleinwagen, der intern als "MEB entry" firmiert, für etwa 20.000 Euro auf den Markt kommen. Angeblich visiert VW für dieses E-Modell eine Produktionskapazität von 200.000 Fahrzeugen an. In dieser Woche soll im VW-Aufsichtsrat darüber beraten werden. Bestätigt wurden die Berichte bisher nicht.

Baut VW seinen E-Bulli in Hannover?

Zudem soll den Berichten zufolge geplant sein, den E-Bulli VW ID. BUZZ in Hannover zu bauen, wo aktuell der VW Transporter gebaut wird. Dieser könnte, vor dem Hintergrund einer neuen Kooperation mit Ford, künftig von dem amerikanischen Hersteller in der Türkei gebaut werden, um in Hannover Kapazitäten für den ID. BUZZ zu schaffen. Im Emdener VW Werk, wo aktuell der Passat produziert wird, könnte der Quelle zufolge künftig die elektrische Mittelklasselimousine VW ID. AERO vom Band laufen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter