Dienstwagen

26.01.2015 - 10:25

Ende vergangener Woche nahm Kurt Sigl, der Präsident des Bundesverbandes eMobilität (BEM), in Berlin seinen neuen Dienstwagen in Empfang: einen Mitsubishi Outlander PHEV. Der Plug-in-SUV wurde parallel zur aktuell laufenden, deutschlandweiten Mitsubishi Händler-Roadshow von den beiden BEM-Mitgliedsunternehmen MMD Automobile GmbH, dem Importeur von Mitsubishi Motors in Deutschland, und dem Berliner Mitsubishi Vertriebspartner, der Michael Hadad Autohandel GmbH, übergeben.

16.08.2018 - 08:12

Bereits zum 12. Mal hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) die Emissionen der von deutschen Regierungspolitikern genutzten Dienstwagen untersucht. Ergebnis: Kein Politiker-Dienstwagen hält den EU-Grenzwert auf der Straße ein. Aber es gibt große Unterschiede zwischen den Ressorts und Ländern.

21.09.2015 - 11:29

Das vom Bundesumweltministerium geförderte Projekt "InitiativE Berlin-Brandenburg“ der Berliner Agentur für Elektromobilität eMO kann ein kleines Jubiläum feiern: Mit dem kürzlich an die Berliner Firma Ruksaldruck übergebenen Nissan eNV200 konnte das 100. Elektroauto im Rahmen der Initiative vermittelt werden.

12.05.2016 - 10:30

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat zum 10. Mal die Dienstwagen der deutschen Spitzenpolitiker hinsichtlich ihres Emissionsausstoßes untersucht - und besonders in den oberen Rängen kaum Hybride oder gar Elektroautos vorgefunden. "Grüne Karten" für saubere, klimaverträgliche Dienstwagen gab es nur 8 an der Zahl – bei insgesamt 231 befragten Politikern. Bei allen Positivbewertungen handelt es sich um Benzin-Hybrid-Pkw mit weniger als 124 Gramm CO2/km.

27.11.2018 - 09:06

Am Freitag hat nun auch der Bundesrat die 0,5 Prozent-Regel beschlossen, womit die letzte formale Hürde für Steuererleichterungen für elektrisch angetriebene Dienstwagen genommen wurde. Das neue Steuergesetz wird im kommenden Jahr in Kraft treten und eine Laufzeit von 3 Jahren haben.

01.12.2012 - 18:01

Mehr als 43 Millionen PKW sind in Deutschland zugelassen, die wenigen tausend Elektroautos, die derzeit schon auf den Straßen unterwegs sind zeugen angesichts dieses Verhältnisses noch nicht von einer Energiewende im Straßenverkehr. Angesichts der noch schwachen privaten Nachfrage sieht die Automobilindustrie Firmen und Behörden in der Pflicht, den Umschwung zu elektrisch betriebenen Fahrzeugen zu fördern und mehr Elektroautos als Dienstwagen zu bestellen bzw. ihren Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen. Laut dpa-Meldung erklärte der Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, dass der Markthochlauf 2013 und 2014 am ehesten bei Firmenwagen zu erwarten sei. Daher hoffe die Automobilindustrie, dass vor allem Bund, Länder und Gemeinden, aber auch die Privatwirtschaft, mit hohen Anschaffungszahlen eine Vorreiterrolle spielen.

16.04.2015 - 13:12

Wie der Bayerische Rundfunk berichtet, möchten die Minister des Bundeslandes nicht auf ihre gewohnten Dienstwagen verzichten.

21.04.2015 - 11:05

Die bayerische Regierung steht zum wiederholten Male in der Kritik aufgrund ihrer klimaschädlichen Dienstfahrzeuge (eMobilitätOnline berichtete). Nun ist der Chor der Kritiker um eine Stimme lauter geworden: Der Bundesverband eMobilität (BEM) moniert, dass die Landesregierung mit ihrer Entscheidung gegen mehr Elektroautos und  CO2-ärmere Fahrzeuge ihre Vorbildfunktion nicht wahrnehme – und sich damit nicht zuletzt gegen die im Land beheimateten Automobilhersteller positioniere.

27.01.2015 - 11:47

Der IT-Konzern hat sich nach eigenen Angaben das Ziel gesetzt, Vorreiter bei der Elektromobilität zu werden: Wie die Rhein-Neckar-Zeitung berichtet, sollen bis 2020 rund 20 Prozent der weltweiten SAP-Dienstwagenflotte aus Elektroautos bestehen.

16.12.2014 - 10:56

Im Gegensatz zu vielen seiner Amtskollegen, die ihre Dienstfahrten in repräsentativen Limousinen zurücklegen, möchte Regensburgs Bischof Dr. Rudolf Voderholzer offensichtlich ein Zeichen für den Klimaschutz setzen: Er verfügt seit Kurzem über einen, sicher auch nicht ganz unrepräsentativen, BMW i3 und ist damit der erste deutsche Bischof mit einem reinen Elektroauto. Dabei hatte Bischof Voderholzer unlängst gerade in diesem Bereich Negativ-Schlagzeilen gemacht:

15.11.2013 - 09:41

Auf der Milipol 2013, der internationalen Fachmesse für innerstaatliche Sicherheit und Polizei, die vom 19. - 22. November in Paris stattfindet, wird auch BMW mit einigen Behördenfahrzeugen und speziellen Fahrerausstattungen für den Behördeneinsatz vertreten sein. Im Blickpunkt des Interesses steht dabei die Behördenausführung des kürzlich auf der IAA Frankfurt präsentierten, neuen Konzept-Elektrorollers C evolution.

17.02.2016 - 10:33

Daimler will ein Zeichen für die Elektromobilität setzen: Zukünftig sollen Führungskräfte des Unternehmens elektrifizierte Dienstfahrzeuge fahren. Die Neuregelung erstreckt sich auf die oberen Führungsebenen des Unternehmens und hat den Fokus auf Plug-In Hybride, von denen Daimler bereits einige Modelle auf den Markt gebracht hat und in denen das Unternehmen nach eigenen Angaben eine Schlüsseltechnologie auf dem Weg zum emissionsfreien Fahren sieht. "Wir gehen auf dem Weg zum emissionsfreien Fahren konsequent voran. Deshalb integrieren wir Elektromobilität in den Alltag unserer Führungskräfte und setzen gemeinsam ein richtungsweisendes Zeichen mit klarem Vorbildcharakter“, erklärt Ola Källenius, Vorstandsmitglied der Daimler AG, verantwortlich für Mercedes-Benz Cars Vertrieb, die Intention der neuen Initiative.

20.07.2015 - 11:22

Viele Unternehmen stellen ihr Engagement beim Klima- und Umweltschutz heraus und integrieren nach und nach auch vereinzelt Elektroautos in ihre Fuhrparks. Wie es mit den Dienstwagen der Firmenchefs, der Vorstandsflotte und der Unternehmensflotte wirklich aussieht, hat sich nun die Deutsche Umwelthilfe (DUH) genauer angeschaut und u.a. eine TOP 10 Liste der Firmenchefs mit den umweltfreundlichsten Dienstwagen veröffentlicht.

02.08.2018 - 07:57

Gestern hat das Kabinett wie erwartet die steuerliche Privilegierung von privat genutzten Dienstwagen beschlossen. Künftig gilt für privat genutzte elektrische oder teilelektrische Firmenwagen nicht mehr die 1 Prozentregel, sondern ein ermäßigter Steuersatz von 0,5 Prozent. An der Entscheidung gibt es auch Kritik.

06.05.2015 - 12:49

So kann es also auch gehen: Der ostbayrische Landkreis Cham im Regierungsbezirk Oberpfalz steigt auf Elektroautos um. Gestern haben die Bürgermeister aus 38 Städten und Gemeinden des Landkreises ihre neuen Elektroautos in Empfang genommen.

06.11.2014 - 16:27

Haben Sie aktuell eine Option auf einen neuen Dienstwagen? Intreessieren Sie sich für Elektromobilität und würden diesmal gerne zu einem E-Auto greifen? Dann sollten Sie sich schnell entscheiden, wie der Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine e.V. (BdL) rät: Wenn die Erstzulassung noch 2014 erfolgt, macht sich das positiv im Geldbeutel bemerkbar. Um den durch die teuren Batterien bedingten Wettbewerbsnachteil von Elektroautos und Plug-in-Hybriden als Dienstwagen mit privater Nutzung zu kompensieren, gewährt der Gesetzgeber einen Abschlag.

18.01.2018 - 08:59

Elektroautos können insbesondere in Fuhrparks ihre Vorteile entfalten. Ein Blick in die Zwischenbilanz des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle zum Antragsstand der Elektroauto-Kaufprämie zeigt, dass etwas mehr als die Hälfte der bisher gestellten Anträge auf Unternehmen entfallen – allerdings auf niedrigem Niveau. In den Flotten der großen Konzerne in Deutschland spielen E-Autos kaum eine Rolle, wie eine aktuelle Umfrage belegt.

31.07.2018 - 05:56

Elektroautos sind als Dienstwagen bisher wenig verbreitet, wie eine Umfrage Anfang des Jahres deutlich gemacht hat. Dies soll sich nun nach dem Willen der Bundesregierung ändern: Dienstfahrzeuge, die mindestens teilelektrisch betrieben werden, sollen laut einem aktuellen Gesetzesentwurf einen ermäßigten Steuersatz erhalten.

05.05.2015 - 12:12

Um mit gutem Beispiel voranzugehen, hat die Bunderegierung das Ziel formuliert, dass es sich bei 10 Prozent der neu gekauften und angemieteten Dienstwagen der Bundesministerien und -behörden um Elektroautos und Plug-in-Hybride handeln soll.

13.10.2015 - 10:24

Für alle, die ein Elektroauto gewerblich nutzen, ist dies eine relevante Frage: Können Fahrten mit dem Elektroauto zur Stromtankstelle steuerlich abgesetzt werden? Das Portal Haufe Finance nahm sich dieser Frage an. Das Grundproblem: Um ein E-Auto optimal nutzen zu können, sollte es zu Hause nachts aufgeladen werden.