Bewertung: 0 / 5

 
Insgesamt hat Lightyear in diesem Jahr von Investoren bereits 110 Millionen US-Dollar für sein Solarauto eingesammelt.
Lightyear

Insgesamt hat Lightyear in diesem Jahr von Investoren bereits 110 Millionen US-Dollar für sein Solarauto eingesammelt.

Finanzspritze für Lightyear: Das niederländische Solar-Elektroauto-Startup hat weitere 62 Millionen US-Dollar von Investoren eingesammelt. Die frischen Mittel wollen die Holländer nach eigenen Angaben für die Entwicklung und Produktion ihres Erstlings One und für die Ausweitung der Geschäftstätigkeit verwenden. Lightyear entwickelt ein langstreckentaugliches Elektroauto mit Solarzellen in der Karosserie, die unterwegs und beim Parken grünen Strom erzeugen sollen.

Volvo XC40 Recharge jetzt auch mit Frontantrieb: Der Elektro-SUV des schwedischen Autobauers ist künftig in einer zweiten Antriebsversion mit Front- statt Allradantrieb verfügbar. In Verbindung mit einer 70-kWh-Hochvoltbatterie sind laut Hersteller Reichweiten von bis zu 400 Kilometern (WLTP) möglich. Der Einstiegspreis liegt nach Angaben von Volvo bei 45.080 Euro – Umweltbonus von 3.000 Euro und ein zusätzlicher Herstellerbonus von 570 Euro mit eingerechnet.

IAV investiert in Heimsheim: Der Engineering-Dienstleister hat angekündigt seine Präsenz nahe Stuttgart mit einem neuen Entwicklungszentrum deutlich auszubauen. Neben dem EMV-Testcenter soll nach Angaben des Unternehmens ein Gebäudekomplex mit 370 Arbeitsplätzen sowie einer modernen Hochvolt-Prüfinfrastruktur, Testfeldern und Werkstätten entstehen. IAV will damit in Kooperationen mit Automobilherstellern die Hochvolt-Integration kommender E-Baureihen am neuen Entwicklungsstandort übernehmen.

BASF schließt strategische Partnerschaft: Der Chemiekonzern kooperiert auf dem Gebiet von Lösungen für Batteriematerialien künftig mit dem chinesischen Hersteller CATL. Die Zusammenarbeit konzentriert sich nach Angaben der Ludwigshafener auf Kathodenmaterialien und Batterierecycling. Ziel sei es eine nachhaltige Wertschöpfungskette für Batterien zu entwickeln, die Lokalisierung von CATL in Europa zu unterstützen und zur Erreichung der globalen CO2-Neutralitätsziele beider Unternehmen beizutragen, heißt es in Presseberichten.

Automobilindustrie kritisiert Neuregelung für Plugin-Hybride: Der Verband der Automobilindustrie (VDA) und der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) haben Bedenken gegen mögliche neue Förderrichtlinien für Plugin-Hybride geäußert. Das Bundeswirtschaftsministerium will die Fahrzeuge ab Oktober nächsten Jahres nur noch dann mit einer staatlichen Prämie fördern, wenn sie über eine rein elektrische Reichweite von mindestens 60 Kilometern verfügen. Das bisher zusätzlich gültige Kriterium eines CO2-Austoßes von 50 Gramm je Kilometer soll dagegen entfallen. Das werde den Hochlauf der Elektromobilität kurzfristig bis mittelfristig ausbremsen, klagt der VDA.

Parkstrom-Veranstaltung zu Betrieb von Ladeinfrastruktur für Stadtwerke: Der Ladedienstleister Parkstrom bietet in Berlin eine kostenlose Veranstaltungsreihe zu Ladeinfrastruktur für Handelsunternehmen an. Bei einem zweistündigen Workshop, der am 23. und 24. September angeboten wird, geht es darum, was ein Nutzungs- und Betriebskonzept ist, wie die Ladesysteme betrieben werden und welche Möglichkeiten einer Refinanzierung oder Förderung es gibt. Weitere Infos zur Veranstaltung hier.

Pfalzwerke ordern 100 Schnellladesäulen: Der Energieversorger aus Ludwigshafen hat bei Alpitronic 100 eichrechtskonforme Hypercharger mit Ladeleistungen von bis zu 300 kW bestellt. Die ersten 20 seien bereits ausgeliefert und gingen zeitnah in Betrieb, heißt es von der Pfalzwerke AG. Zu den ersten Standorten gehören der Hornbach-Markt in Binzen und das Outlet-Center Zweibrücken. In diesem Jahr sollen nach Angaben der Pfalzwerke möglichst viele weitere Hypercharger in Betrieb gehen -unter anderem in Ingolstadt, Mönchengladbach, Berlin, Dresden, Gütersloh, Ludwigshafen und Wolfsburg.

50.394 Anträge auf Umweltbonus im August: Im August 2021 sind beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) 957 Anträge weniger als im Juli, aber 28.153 mehr als im Vorjahresmonat eingegangen. Die Vollstromer landeten dabei vor den Plug-in-Hybriden. 26.753 für reine Elektroautos wurden gestellt und 23.637 für Plug-in-Hybride. Hinzu kamen vier Anträge für Brennstoffzellenfahrzeuge.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter