London

05.12.2014 - 11:18

Gestern hat das Carsharing Joint Venture der BMW Group und der Sixt SE DriveNow in London seinen Betrieb aufgenommen – mit 210 Fahrzeugen der Marken BMW 1er und MINI Countryman. Im Frühjahr 2015 sollen weitere Fahrzeuge und zudem 30 vollelektrische BMW i3 in die Londoner DriveNow-Flotte aufgenommen werden, teilt BMW mit.

19.09.2018 - 08:05

Die bekannten roten Doppeldeckerbusse werden künftig auch rein elektrisch durch London fahren: Der Friedrichshafener Automobilzulieferer ZF stattet 31 neue Modelle der Metrodecker EV mit seiner Elektroportalachse AxTrax AVE aus. Bis zum Jahr 2037 sollen alle Busse im Lononder ÖPNV elektrisch betrieben werden, denn wie die meisten Großstädte leidet auch Großbritanniens Hauptstadt unter schlechter Luftqualität.

19.05.2015 - 08:49

Gestern hat BMW sein innovatives Elektroauto in seine stationsunabhängige DriveNow-Flotte in London integriert: Ab sofort stehen den Nutzern in der britischen Hauptstadt 30 BMW i3 zur Verfügung. Zunächst rund ein Dutzend Ladestationen im gesamten Geschäftsgebiet sollen die Energieversorgung der Elektroautos sicherstellen.

21.07.2017 - 23:30

BYD und ADL haben erneut eine Bestellung für die Belieferung der Stadt London mit insgesamt 30 Elektrobussen erhalten. Bereits zum dritten Mal hat Go Ahead, das größte Verkehrsunternehmen vor Ort, Fahrzeuge der beiden E-Busunternehmen für den ÖPNV geordert. Der Flotte der Metropole im Vereinigten Königreich werden damit bereits 30 ADL Enviro200EV angehören.

18.06.2017 - 23:24

BYD und das international tätige Verkehrsunternehmen RATP haben kürzlich in London ein neues Abkommen im Bereich der Elektrobusse unterzeichnet. Wie unter anderem "Just Auto" berichtet, plant RATP den Kauf von 36 Strom betriebenen Bussen der Marke BYD für die britische Hauptstadt. Mit dieser Bestellung würde der Weltmarktführer aus China erstmals über 100 E-Busse im Verkehr Londons einsetzen und einen neuerlichen Rekord für die größte rein elektrische Flotte in Europa aufstellen.

22.01.2017 - 22:47

Der US-amerikanische Automobilhersteller Ford hat eine globale E-Mobilitäts-Offensive mit 13 neuen E-Modellen in den kommenden fünf Jahren angekündigt. In diesem Rahmen steht das neueste Projekt, bei welchem insgesamt 20 Ford Transit Custom Plug-in Hybride in Flotten ausgewählter Unternehmen in London zum Einsatz kommen. Die Fahrzeuge können im Innenstadtverkehr komplett elektrisch fahren und leisten somit einen wichtigen Beitrag zu den Klimaschutzzielen der britischen Metropole.

15.04.2019 - 08:32

Basierend auf Fahrdaten von mehr als einer Million Kilometern ermittelt Ford im Rahmen des Ford City Data Solutions-Berichts, so heißt es, die vorteilhaftesten Standorte zur Installation von E-Ladestationen. Denn die Planung von E-Ladestandorten gehöre
zu den dringenden Fragen der städtischen Mobilität.

26.09.2018 - 08:14

Der in München ansässige E-Roller-Hersteller GOVECS hat einen Großauftrag aus London in Aussicht: mit britischen Unternehmen wurde eine Absichtserklärung über die Lieferung von 6.000 E-Scootern für den Londoner Sharing-Markt unterzeichnet.

11.06.2015 - 12:16

Im Rahmen des Elektromobilitäts-Schaufensters Berlin-Brandenburg beteiligt sich der Paketdienst Hermes an dem Teilprojekt DisLog: "Ressourceneffiziente Distributionslogistik für urbane Räume mit elektrisch angetriebenen Verteilfahrzeugen“.

22.08.2018 - 07:37

Eine City-Maut hat London bereits, um der Verkehrsflut und den Abgasen im Zentrum zu begegnen. Kürzlich wurde auch ein neues Bezahlsystem für das Parken am Straßenrand eingeführt, welches emissionsarme Fahrzeuge begünstigt. Nun geht die Metropole den nächsten Schritt und plant, eine Straße komplett für Verbrenner zu sperren.

11.03.2015 - 10:00

Laden ohne Kabel – das gilt ab September auch für die neue Elektrobus-Flotte, die in der englischen Hauptstadt probeweise von Transport for London (TfL) in Betrieb genommen wird. Dieser Feldversuch schließt sich an den erfolgreich verlaufenden Testbetrieb in der englischen Großstadt  Milton Keynes an, den TfL gemeinsam mit Transport Research Laboratory (TRL) unternommen hat.

11.12.2016 - 21:15

Zur Erreichung von Klimaschutzzielen hat sich die Hauptstadt des Vereinigten Königreiches ambitionierte Ziele für die künftige Gestaltung des Öffentlichen Nahverkehrs gesetzt. Neue Normalbusse sollen künftig im Innenstadtbereich Londons nur noch emissionsfrei fahren. Bereits ab 2018 dürfen keine neuen Doppeldecker mit Dieselantrieb mehr angeschafft werden. Die Stadt plant bis 2020 mit dem Einsatz von 300 emissionsfreien Bussen im Linienverkehr.

11.10.2016 - 19:07

Der Flughafen Gatwick in London setzt ab 2017 Elektrofahrzeuge im Personentransport ein. Der Betreiber "Airport Cars" wird zunächst probeweise mit mehreren Stromern der Marke Tesla Fahrgäste transportieren.

09.07.2019 - 09:41

Drei deutsche Teams sind beim Eco-marathon 2019 in London auf dem Podium gelandet. Das Team "ThaiGer-H2-Racing" konnte mit seinem Wasserstoff-Fahrzeug den Sieg in seiner Kategorie für sich verbuchen. Das E-Mobil von „Evi Neuruppin“ und das Verbrennungsfahrzeug von „Schluckspecht“ belegte jeweils einen dritten Platz.

14.07.2015 - 11:58

Noch in diesem Jahr soll es soweit sein: Dann werden nach Angaben des Londoner Bürgermeisters  Boris Johnson die weltweit ersten, rein elektrisch betriebenen Doppeldeckerbusse in London ihren Betrieb aufnehmen.

17.08.2018 - 08:42

Cleverer Ladeinfrastrukturausbau: In naher Zukunft können Elektroautos in London an noch mehr Laternen am Straßenrand laden. Siemens und ubitricity haben den Zuschlag bekommen, in der Metropole rund 1.150 Laternen zu Ladesäulen umzurüsten. Ubitricity betreibt in London bereits 300 Ladepunkte.