Opel

25.02.2016 - 11:24

Dies erklärt Opel-CEO Karl-Thomas Neumann in diesem Video und ist sich sicher, dass es mit dem neuen Opel Ampera-e diesmal auch gelingen wird. Das neue Elektroauto könne dazu beitragen, den Hersteller wieder zu seiner ehemals führenden Rolle in der Automobilindustrie aufsteigen zu lassen – auch im Bereich Elektrofahrzeuge. Opel-Chef Neumann dreht auch gleich selbst eine Runde in dem noch gut getarnten Ampera-e.

30.04.2019 - 08:21

Der Aufbau einer europäischen Batteriezellenproduktion steht weit oben auf der politischen Agenda. Immer mehr Konsortien formieren sich, um die in Aussicht gestellten EU-Fördermilliarden für eine Batteriezellfertigung zu erhalten, bspw. unter Teilnahme von VW oder TerraE. Medienberichten zufolge geht derzeit auch ein französisch-deutsches Konsortium ins Rennen, in dem Opel eine maßgebliche Rolle spielen soll.

16.10.2014 - 11:36

Nach dem Aus für den glücklosen Opel Ampera hatte Opel-Chef Neumann etwas prosaisch verlauten lassen, es werde in naher Zukunft "definitiv ein Nachfolgeprodukt im Elektroauto-Segment" geben, um die Innovationsführerschaft seines Unternehmens zu verteidigen (eMobilitätOnline berichtete). Jetzt mehren sich die Hinweise darauf, auf welcher Basis dieses Nachfolgeprodukt stehen könnte.

26.09.2017 - 06:50

Der französische PSA-Konzern, zu dem neben Peugeot, Citroën und DS auch Opel gehört, will bis 2023 stolze 27 der bis dahin geplanten 34 neuen Modelle auch als Elektroauto- oder Plug-in-Variante auf den Markt bringen – Opel nicht mit eingerechnet. Den Anfang sollen 2019 rein elektrische Versionen des kompakten Peugeot 208 und des DS 3 Crossback machen.

11.10.2018 - 07:42

Bis 2020 will Opel 8 komplett neue oder überarbeitete Modelle auf den Markt bringen, darunter auch Elektroautos. Im Sommer 2019 sollen die Bestellbücher für den rein elektrischen, fünfsitzigen Corsa sowie den SUV Grandland X als Plug-in-Hybrid geöffnet werden. Bis Ende 2020 will Opel insgesamt 4 elektrifizierte Modelle anbieten.

17.05.2018 - 08:24

Jedes halbe Jahr ermittelt das Magazin Focus gemeinsam mit der Unternehmensberatung Bähr & Fess Forecasts die aktuellen Pkw-Modelle mit den besten Restwert-Aussichten. In die prognostizierte Wertentwicklung werden Kriterien wie Markenimage, Kaufpreis und allgemeine Entwicklungen auf dem Automarkt einbezogen.

06.01.2017 - 10:54

Wer einen Blick auf die Förderliste des mit der Umsetzung der Kaufprämie beauftragten Bafa wirft, darf sich wundern: exakt 100 Modellvarianten (Stand 03.01.17) von Elektrofahrzeugen stehen den Kauf- und Bonusinteressierten derzeit bereits zur Auswahl. Und im kommenden Jahr wird die Liste noch weiter wachsen. Eine kleine Auswahl der Elektroautos 2017 stellen wir Ihnen hier vor.

16.02.2017 - 10:03

Seit zwei Tagen sorgt die geplante Übernahme von Opel durch den französischen PSA-Konzern (Peugeot, Citroën und DS) für Gesprächsstoff – offenbar waren die Verhandlungen zwischen GM und PSA bereits weit gediehen, bevor angeblich erst am Dienstagmorgen der Opel-Vorstand eingeweiht wurde. Ein weiteres pikantes Detail: Die Übernahme könnte Auswirkungen auf die Elektroauto-Strategie der Rüsselsheimer haben, wie das Manager Magazin gestern berichtete.

08.02.2016 - 11:34

Während der Chevrolet Volt in den USA zu den elektromobilen Bestsellern zählt (auch wenn die Verkaufszahlen weit hinter den ursprünglichen Erwartungen zurückliegen), konnte das für den europäischen Markt bestimmte Schwestermodell Opel Ampera nicht vom wachsenden Interesse an der Elektromobilität profitieren – viel zu teuer, lautete die einhellige Meinung. Nur ein paar tausend Fahrzeuge wurden seit dem Marktstart 2011 verkauft – zu wenig, weshalb sich die Verantwortlichen dazu entschieden hatten, den Opel Ampera nicht mehr neu aufzulegen.

11.04.2014 - 10:49

Rückrufe: Kurz vor dem Marktstart in Deutschland hat Mitsubishi eine Rückruf-Aktion in Japan für den Outlander PHEV gestartet, 6.500 Plug-in-SUV's sollen in die Werkstatt. Grund sind Probleme mit der Software. Evtl. sind auch Fahrzeuge in Europa betroffen. Auch Opel ruft Fahrzeuge zurück: Rund 1.500 Ampera in Deutschland sollen Software-Probleme haben.

25.07.2014 - 08:30

Vom "Auto des Jahres" zum Ladenhüter hat sich bedauerlicherweise der Opel Ampera entwickelt. Während Elektroautos einen kleinen Aufschwung erleben, wurden im gesamten ersten Halbjahr 2014 gerade einmal 46 Ampera in Deutschland verkauft (die knapp 3.200 in Europa abgesetzten Ampera 2013 bedeuteten gegenüber dem Vorjahr schon einen Rückgang um 40 Prozent). 2016, wenn das Schwester-Modell Chevrolet Volt in die nächste Generation geht, soll Schluß sein. Anstelle des Ampera soll es künftig ein anderes Elektrofahrzeug aus dem Hause Opel geben, heißt es...

28.02.2014 - 08:39

Opel hat für seinen Teilzeitstromer Ampera einen Nachfolger angekündigt, weitere Elektro-Modelle seien derzeit allerdings nicht geplant.

Das Schwestermodell Volt, das durch den Chevrolet-Rückzug ab 2016 nicht mehr auf dem europäischen Markt vertreten sein wird, ist viel unterwegs, wie GM vermeldet: Mehr als 400 Millionen Meilen haben die Volt-Fahrer zusammengenommen rein elektrisch zurückgelegt.

08.09.2014 - 16:06

Auf dem gestern in Detroit gestarteten Branchenkongress „Intelligent Transport Systems“ geben General Motors und Opel Einblicke in die (Elektro)Mobilität der Zukunft: Vernetzung und autonomes Fahren. Vorgestellt werden ein Opel Insignia als Technologieträger, die automatisierte Elektroauto-Studie Chevrolet EN-V 2.0 und ein Chevrolet Cruze, der mit Fahrzeug-zu-Fußgänger-Kommunikation (Vehicle-to-Pedestrian, V2P) ausgestattet wurde. So ist der Opel Insignia mit intelligenten und vernetzten Technologien, wie Kameras, LiDAR-Sensoren (Light Detection And Ranging), Fahrzeug-zu-Fahrzeug- (Vehicle-to-Vehicle, V2V) und Fahrzeug-zu-Infrastruktur-Kommunikation (Vehicle-to-Infrastructure, V2I), ausgerüstet, die sowohl die Möglichkeiten vernetzter Mobilität bei geringeren Geschwindigkeiten, bspw. Stop-and-go-Verkehr in der Stadt, als auch bei automatisierten Fahrten in Autobahntempo aufzeigen sollen.

24.05.2019 - 08:21

Opel hat erste Bilder und Details zur kommenden E-Version des Corsa veröffentlicht. Die komplett neue, mittlerweile 6. Generation des Kleinwagens kommt bekanntermaßen als reiner Stromer, der bereits in wenigen Wochen vorbestellt werden kann, so Opel. Neben einem gefälligen Design und einem günstigen Einstiegspreis locken die Rüsselsheimer mit einer elektrischen Reichweite von bis zu 330 Kilometer (nach WLTP).

12.02.2016 - 11:21

Nachdem die Gerüchteküche brodelte, kam gestern die offizielle Bestätigung: der Opel Ampera wird ein Comeback feiern und zwar als reines Elektroauto, das auf den Namen Opel Ampera-e hören wird, erklärte GM-Chefin Mary Barra in Bochum. Klar war schon, dass der neue Chevrolet Bolt auch in Deutschland als Opel erhältlich sein wird.

21.04.2017 - 07:51

Der Opel Ampera-e erfreut sich im E-Autoland Norwegen bereits einer großen Nachfrage - über 4.000 Fahrzeuge wurden in dem skandinavischen Staat bereits bestellt. Nun gibt Opel auch weitere Informationen für den Markteinstieg in in Deutschland bekannt. Der Ampera „First Edition“ ist ab Herbst zum Preis von 44.060 Euro verfügbar – mit dem Umweltbonus in Höhe von 4.380 Euro reduziert sich der Bruttopreis auf 39.680 Euro.

03.02.2017 - 09:16

Das gespannt erwartete erste Elektroauto aus dem Haus Opel wird bekanntlich zunächst in Norwegen auf den Markt kommen. Anvisierter Marktstart ist im Moment Juni 2017. Dass der Ampera-e zunächst in Norwegen zu den Händlern rollt, ist kein Zufall, wie diese aktuelle Meldung zeigt.

05.06.2019 - 15:25

Die technischen Details zum ersten vollelektrischen Corsa hat Opel bereits Ende Mai verraten. Jetzt haben die Rüsselsheimer auch den Preis ihres elektromobilen Hoffnungsträgers publik gemacht: Der Corsa-e kostet ab 29.900 Euro und ist ab sofort bestellbar. Die Auslieferungen sollen im Frühjahr 2020 beginnen.

15.02.2018 - 08:54

Wie Opel CEO Michael Lohscheller gestern bekannt gegeben hat, wird die nächste Generation des Corsa ab 2019 im Opel Werk in Saragossa vom Band laufen, wo der Kleinwagen bereits seit 1982 gebaut wird. Ab 2020 soll der Opel Corsa dort auch als reines Elektroauto produziert werden.

29.07.2014 - 08:04

Letzte Woche wurde bekannt, dass Opel den erfolglosen Ampera aus dem Modell-Portfolio nehmen will (wir berichteten in unserem Wochenrückblick darüber). Einst als großer Hoffnungsträger gestartet, konnte der Opel Ampera als eines der ersten Elektroautos, die in Deutschland auf dem Markt erhältlich waren, überhaupt nicht von dem kleinen Boom profitieren, den E-Autos in den letzten beiden Jahren erlebten – trotz einer Preissenkung von rund 8.000 Euro im Jahr 2013. Aktuell ist der Ampera zu einem Einstiegspreis von 38.620 Euro erhältlich.