Hamburg

20.10.2014 - 19:55

Rund 900 Elektrofahrzeuge sind aktuell nach Angaben der Handelskammer in Hamburg im gewerblichen Einsatz. Diese Zahl soll sich rasch erhöhen: Ohne staatliche Förderung verhelfen nun in der gemeinsamen Initiative "Hamburg macht e-mobil" die Handelskammer Hamburg und die Handwerkskammer Hamburg ihren Mitgliedern zu attraktiven Sonderkonditionen sowohl für den Kauf wie auch das Leasing von Elektrofahrzeugen. Bis zu 23 Prozent Nachlass auf die Listenpreise wurden ausgehandelt. So ist bspw. der VW e-Golf inkl. Batterie durch dieses Programm ab 27.111,34 Euro (zzgl. USt.) statt 29.327,73 Euro (zzgl. USt.) erhältlich. Mehr Informationen zum Programm sowie zu den geförderten Elektroautos finden Sie hier.

08.10.2015 - 10:56

E-Bikes kann man sich mittlerweile in allen großen Städten sowie touristisch geprägten Regionen ausleihen, um die Umgebung zu erkunden oder einfach zur Arbeit zu fahren. Seit April 2014 gibt es mit RIDE MY CITY in Hamburg einen E-Bike-Verleih, der neben seiner ökologischen Ausrichtung vor allem auf Fahrspaß setzen will: mit den stylishen Elmoto-E-Bikes der Stuttgarter ID-Bike GmbH, die optisch wie eine Mischung aus Mountainbike und Crossmaschine daherkommen.

12.09.2014 - 20:28

Ausgediente Elektroauto-Batterien könnten sinnvoll weitergenutzt werden. Die Möglichkeiten einer solchen Nutzung haben Vattenfall und die BMW Group im Rahmen des Förderprojektes „Hamburg - Wirtschaft am Strom“ untersucht. Die gemeinsam entwickelten Batteriespeicher haben erfolgreich die Probephase bestanden, nun kommen in Hamburg ab sofort gebrauchte BMW i-Akkus ihrer neuen Bestimmung als sog. Second Life Batteriespeicher nach. Am Freitag wurden zwei dieser Speicher vom Hamburger Senator für Wirtschaft, Verkehr und Innovation Frank Horch in der Hamburg HafenCity in den Regelbetrieb übergeben.

01.09.2016 - 08:04

Bei Gruppenbestellungen lassen sich i.d.R. deutlich bessere Konditionen aushandeln. Einen ähnlichen Gedanken haben offensichtlich auch die Regierenden Bürgermeister von Berlin und Hamburg gehabt, die am Dienstag eine Absichtserklärung zur gemeinsamen Anschaffung von Elektrobussen unterzeichneten.

25.10.2017 - 08:48

Der  BDEW hat seine Ladesäulen-Erhebung nach Bundesländern und Städten aktualisiert. Demnach gibt es aktuell insgesamt fast 11.000 öffentlich zugängliche Ladepunkte in Deutschland – demgegenüber stehen rund 99.600 voll- oder teilelektrisch betriebene Autos (Quelle: VDA, Stand Juni 2017). Unter den Städten gibt es in puncto Ladeinfrastruktur einen eindeutigen Spitzenreiter.

24.01.2017 - 10:01

In Hamburg sind seit Januar 2017 über 100.000 RFID-Karten für das Laden von Elektromobilen in der öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur der Hansestadt registriert, so eine Sprecherin des Stromnetzes Hamburg. Die Zahl der Elektroautos und Ladevorgänge entspricht dem nicht ganz.

25.11.2015 - 11:16

Nach Großbritannien und Dänemark wird das wasserstoffbetriebene Brennstoffzellenfahrzeug Toyota Mirai nun auch in Deutschland als drittem europäischem Markt ausgeliefert. Gestern wurde der erste Mirai in Hamburg an einen Kunden übergeben: den langjährigen Vorsitzenden der "Wasserstoff-Gesellschaft Hamburg e.V.“ Nikolaus W. Schües.

06.12.2018 - 09:09

Der Carsharing-Anbieter car2go unternimmt nach eigenen Angaben die ersten Schritte, um seine Flotte in Hamburg zu elektrifizieren. Bislang unterhält das Daimler-Unternehmen Elektroauto-Flotten an den Standorten Amsterdam, Madrid und Stuttgart. Seit gestern stehen den Kunden nun auch in der Hansestadt im Rahmen eines Pilotbetriebs 5 Elektro-Smarts zur Verfügung.

16.11.2018 - 08:43

Der Mercedes-Benz eCitaro ist der erste rein batteriebetriebene Linienbus des Herstellers. Nach seiner Premiere auf der IAA im September hat Mercedes nun das erste Serienmodell des vollelektrischen Stadtbusses ausgeliefert. Der erste eCitaro ging an den Verkehrsbetrieb Hamburger Hochbahn AG, der insgesamt 20 der neuen E-Busse bestellt hat.

14.07.2014 - 10:14

Am vergangenen Wochenende war Hamburg der Schauplatz für den weltweit größten Triathlon – und erstmals wurde das Startfeld von zwei Elektroautos angeführt: Der Hamburger Elektroauto-Pionier Karabag stellte 2 Karabag new 500 E, die auf dem Fiat 500 basieren. Für Raymond See, Geschäftsführer der Karabag Elektrofahrzeuge GmbH, war das Engagement selbstverständlich, wie er erklärte: „Auf Abgase können Spitzensportler gern verzichten – als uns die Organisatoren des Hamburger Triathlons fragten, ob wir die Führungsfahrzeuge zur Verfügung stellen, war das für uns natürlich Ehrensache.“

27.05.2014 - 11:13

Die Hamburger Hochbahn AG arbeitet künftig verstärkt mit der Volvo Bus Corporation zusammen: Die beiden Unternehmen haben einen Vertrag über die Lieferung von 3 Plug-in-Hybridbussen des Typs Volvo Electric Hybrid abgeschlossen. Die neuen Busse sollen schon zum Jahresende im Linienbetrieb auf der neuen HOCHBAHN-Innovationslinie eingesetzt und im Praxisbetrieb erprobt werden. Der Volvo Projektpartner Siemens wird dafür die notwendige Lade-Infrastruktur an den Endpunkten einrichten.

07.11.2014 - 12:18

Wie die Volvo Bus Corporation mitteilte, hat am Mittwoch der weltweit erste Elektro-Hybridbus mit umweltfreundlicher Euro-6-Ausstattung, Elektromotor und Plug-in-Technologie seine Jungfernfahrt in Hamburg erfolgreich gemeistert. Dazu hatte die Hamburger Hochbahn AG rund 60 Gäste geladen. Zudem wurde die neu geschaffene Ladeinfrastruktur auf dem künftigen Elektrobus-Terminal vorgestellt, das in der Adenauerallee direkt im Anschluss an den Hamburger Hauptbahnhof errichtet wird.

09.10.2013 - 02:35

Der Gebäudesektor ist weltweit für einen Großteil der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Sogenannte Nullenergiehäuser sollen dieses Problem lösen, indem sie ihren kompletten Eigenenergiebedarf aus erneuerbaren Quellen erzeugen. Das Velux LichtAktiv Haus in Hamburg erfüllt diese Bedingung und ist ein offizielles Projekt der Forschungsinitiative "Zukunft Bau", in dessen Rahmen der Gebäudestandard "Effizienzhaus Plus" als Beitrag für die Energiewende erarbeitet wurde. Mit diesem Forschungs- und Modellvorhaben fördert das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) die Entwicklung und Markteinführung neuer, innovativer Gebäudekonzepte, die nicht nur mehr Energie produzieren, als sie verbrauchen, sondern zudem Überschüsse etwa für die elektromobile Nutzung zur Verfügung stellen können.

11.05.2017 - 09:37

Die BMW Group und die Stadt Hamburg haben gestern eine strategische Partnerschaft geschlossen, die auf eine nachhaltige urbane Mobilität zielt. Dabei will DriveNow, das Carsharing Joint Venture von BMW und SIXT, seine Hamburger Flotte bis 2019 auf bis zu 550 Elektrofahrzeuge erweitern, darunter 400 reine Elektroautos, während die Hansestadt schrittweise bis 2019 insgesamt 1.150 Ladepunkte zur Verfügung stellen will.

17.03.2017 - 09:30

Welche Auswirkungen hat die stärkere Verbreitung von Elektrofahrzeugen auf die Stromnetze? Die Beantwortung dieser Frage am Beispiel Hamburg wurde von der Hamburger Hochbahn AG, den Verkehrsbetriebe Hamburg Holstein GmbH und dem Stromnetz Hamburg GmbH beauftragt und vom Fachgebiet Elektrische Energiesysteme der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg erstellt.

12.07.2016 - 18:49

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Die Stadt Berlin testet auf der Linie 204 vier rein elektrisch betriebene Busse zwischen Bahnhof Zoo und Südkreuz. An einen regulären Betrieb ist aktuell jedoch nicht zu denken, da die Busse häufig mit Ladeproblemen in der Werkstatt stehen. Außerdem kostet ein E-Bus mit knapp 700.000 € etwa drei Mal so viel wie ein herkömmliches Diesel-Gefährt.

04.07.2018 - 07:54

Die Stadt Hamburg und die Deutsche Post DHL Group haben eine strategische Partnerschaft vereinbart, die insbesondere konkrete Maßnahmen zur Förderung der Elektromobilität vorsieht. Während die Post mehr StreetScooter in Hamburg einsetzen will, will die Hansestadt die öffentliche Ladeinfrastruktur für Elektroautos ausbauen.

13.06.2016 - 10:10

Vor rund 1 Jahr wurde das Elektromobilitätsgesetz (EmoG) vom Bundeskabinett verabschiedet. Die dann im September 2015 in Kraft getretenen Verordnungen wurden von der Politik als klares Zeichen für die Elektromobilität gefeiert – aber welche Auswirkungen hat das EmoG bisher tatsächlich gehabt?

03.05.2018 - 07:01

Der ÖPNV-Betreiber Hamburger Hochbahn hat seine ersten Serien-Elektrobusse bestellt, wie die Zeitung Welt berichtet. Dabei handelt es sich um 20 E-Citaro der Daimler-Tochter EvoBus und um 10 Urbino nE12 des polnischen Herstellers Solaris. Jeweils 2 der Elektrobusse sollen noch in diesem Herbst geliefert werden, die restlichen 26 sollen im kommenden Jahr folgen.

27.11.2014 - 11:38

Am Dienstag wurde am Alstertal-Einkaufszentrum (AEZ) in Hamburg von den Kooperationspartnern The New Motion, e8energy und ECE eine 3-in-1 Schnellladestation für Elektroautos eröffnet – damit ist das AEZ das erste Einkaufszentrum in Europa mit einem 3-in-1 Schnelllader, so The New Motion. An der diskriminierungsfreien Stromtankstelle könne innerhalb einer halben Stunde rund 100 Kilometer Reichweite geladen werden – und das bis Ende 2014 völlig kostenfrei.