China

11.12.2017 - 08:30

Die Heimatstadt von BYD, die südchinesische Sonderwirtschaftszone Shenzhen, will ihren Status als Metropole mit den meisten Elektrofahrzeugen im öffentlichen Verkehr weiter ausbauen. Zu diesem Zweck haben die Shenzhen Xihu Group und BYD kürzlich eine Vereinbarung zur Beschaffung weiterer 3.191 Elektrotaxis getroffen. Für die Xihu Group, dem größten Fahrzeugvermieter vor Ort, ist es die bisher größte Beschaffung von Strom betriebenen Taxis in ihrer Geschichte. 

20.12.2017 - 07:30

Zum Jahresende hat die chinesische Millionenmetropole Shenzhen über 1.000 neue Elektrobusse der Marke BYD angeschafft. Damit elektrifiziert die Heimatstadt von "Build Your Dreams" innerhalb von nur wenigen Jahren ihren ÖPNV vollständig. Mit inzwischen über 16.000 Strom betriebenen Fahrzeugen im öffentlichen Verkehr stellt Shenzhen gleichzeitig die größte Flotte der Welt.

08.11.2016 - 09:26

Toyota ist weltweit die Nr. 1 bei Hybridautos ohne externe Lademöglichkeit – der japanische Automobilkonzern hält einen Anteil von 70 Prozent im entsprechenden Segment. Der Aufschwung der Hybrid-Technologie hat einer aktuellen Studie zufolge jedoch deutlich an Dynamik verloren, wohingegen der Absatz von E-Autos weiterhin Zuwächse verzeichnet. Nicht der einzige Grund, warum Toyota den bisher auf Hybriden liegenden Fokus öffnet.

09.09.2019 - 08:54

Im Rahmen der China-Reise von Bundeskanzlerin Angela Merkel haben die Post-Tochter Streetscooter und der chinesische Autohersteller Chery Holding Group ein Memorandum of Understanding zur Gründung eines Joint Venture unterzeichnet. Ziel der Zusammenarbeit ist es, gemeinsam ein elektrisch angetriebenes Nutzfahrzeug zu entwickeln.

27.11.2019 - 15:33

Post-Tochter StreetScooter will seine elektrischen Lieferwagen auch in den USA auf den Markt bringen. Der Start soll bereits im Frühjahr 2020 in einer Stadt pro Küste erfolgen. Großflächig könnten die Fahrzeuge dann 2022 oder 2023 etabliert werden, sagte Streetscooter-Chefentwickler Ulrich Stuhec.

23.07.2018 - 12:48

Eine Analyse von PricewaterhouseCoopers (PwC) wertet die weltweiten Zulassungszahlen von Elektrofahrzeugen aus. Dabei wird deutlich: Die Zahl der reinen Elektroautos wächst in vielen Ländern weiter stark.

20.06.2016 - 09:57

Vergangene Woche haben Studierende der DHBW Stuttgart erstmalig Ergebnisse der Studie "Wahrnehmung von E-Mobilität in Europa" präsentiert. In der Studie wurde bspw. der Frage nachgegangen, wie Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen die Nutzung der Elektromobilität bewerten und welche Erkenntnisse große Automobilhersteller und die Politik daraus ableiten können.

07.06.2018 - 08:01

Die Unternehmensberatung Frost & Sullivan hat im Rahmen ihrer Studie Executive Analysis of Electric Truck Market, Forecast to 2025 den Markt für Elektro-Lkw in den für diese Technologie wichtigsten Regionen wie Nordamerika, Europa und China analysiert. Die Analysten prognostizieren, dass leichte, mittelschwere und Schwerlast-Hybrid- sowie reine E-Lkw einen deutlichen Aufschwung erleben.

13.11.2013 - 13:45

Diese Woche befinden sich der Geschäftsführer der Bonner Stadtwerke, Heinz-Jürgen Reining, und zwei seiner Mitarbeiter in China, genauer gesagt in Chengdu, der Hauptstadt der südwestlich gelegenen Provinz Sichuan. Seit dem Jahr 2000 pflegt Bonn eine projektbezogene Partnerschaft mit Chengdu, die sich auf die Bereiche Wirtschaft, Kultur, Umwelt und Klimaschutz erstreckt. Aber der eigentliche Grund für diese Reise ist der Busfuhrpark der Millionenstadt, wie der General-Anzeiger in seiner heutigen Ausgabe berichtet. Es gebe im ganzen europäischen Raum keine Stadt, die so viel Elektromobilität vorweisen könne wie Chengdu, äußerte sich Reining gegenüber der Zeitung. Europa hinke diesbezüglich ganz schön hinterher. Er habe die Vision, dass künftig auch in Bonn umweltfreundliche, elektrisch betriebene Busse fahren.

05.04.2016 - 09:51

Das chinesische Automobilforschungs- und -entwicklungsunternehmen Techrules mit Sitz in Peking hält nach eigenen Angaben derzeit Ausschau nach einem geeigneten Standort für die Produktion seines Supersportwagens. Das extreme Elektroauto wurde erstmals im März auf dem Genfer Automobilsalon präsentiert.

01.05.2017 - 12:40

Elon Musk möchte das Geschäft von E-Autohersteller Tesla auf internationaler Ebene weiter ausdehnen. Zu diesem Zweck reiste der CEO des kalifornischen Unternehmens kürzlich nach China. Wie unter anderem die Nachrichtenagentur Neues China (Xinhua) meldete, ergab sich in diesem Zusammenhang ein möglicherweise richtungsweisendes Treffen zwischen Musk und dem stellvertretendem Regierungschef Chinas, Wang Yang.

15.05.2018 - 08:27

Wie die Nachrichtenagentur Reuters meldet, hat Tesla eine neue Firma in China gegründet. Die Tesla (Shanghai) Co Ltd ist in der Freihandelszone im Süden der Stadt Shanghai angesiedelt und dürfte einen weiteren Schritt zum Aufbau einer chinesischen Fertigung darstellen.

20.06.2017 - 09:36

Tesla und und die chinesische Metropole Shanghai beraten derzeit über den Bau einer Fertigungsstätte und offenbar stehen die Verhandlungen kurz vor dem Durchbruch. Wird die Einigung erzielt, bedeutet das grünes Licht für Teslas erste Fabrik in China und einen besseren Zugang zum weltweit größten Markt für Elektroautos für das kalifornische Unternehmen.

08.01.2019 - 10:36

Der US-Elektroautobauer Tesla will den chinesischen Markt mit vor Ort produzierten Fahrzeugen erobern. Am Montag legte Tesla-Chef Elon Musk den Grundstein für eine „Gigafactory“ in Shanghai. Dort sollen schon Ende des Jahres die ersten Autos vom Band laufen, ab 2020 soll dann die Großserienproduktion starten. Das Ziel sind 500.000 pro Jahr.

10.03.2015 - 10:19

Der größte Automarkt der Welt? Nicht für Tesla, zumindest noch nicht. Die Nachfrage nach den teuren Elektrolimousinen des kalifornischen Herstellers bleibt ein Jahr nach den ersten Auslieferungen weit unter den Erwartungen zurück.

12.02.2015 - 10:23

Der kalifornische Elektroautobauer Tesla hat gestern seine Geschäftszahlen für das vierte Quartal vorgelegt: Im Vergleich zum Vorjahresquartal stieg der Umsatz zwar um 342 Millionen Dollar auf 957 Millionen Dollar (rund 845 Mio Euro), allerdings wurde an der Börse mehr erwartet.

18.11.2013 - 15:55

Toyota setzt in China weiter auf Wachstum: Mit lokalen Partnern hat das japanische Unternehmen das Joint Venture Sinogy Toyota Automotive Energy System Co., Ltd., gegründet. Ziel ist die Errichtung eines Batterie-Produktionswerks, das im Jahr 2015 in Betrieb genommen werden soll. Pro Jahr sollen dort rund 110.000 Akkus gefertigt und montiert werden, die zunächst in einem neuen Hybridfahrzeug verbaut werden sollen, das von dem Tochterunternehmen Toyota Motor Engineering & Manufacturing (China) Co. (TMEC) in China im selben Jahr auf den Markt kommen soll.

22.07.2019 - 09:25

Toyota und der chinesische Fahrzeughersteller BYD („Build your dreams“) wollen künftig in der Entwicklung von batteriebetriebenen Elektroautos zusammenarbeiten. Die beiden Unternehmen haben gerade eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet: In der ersten Hälfte der 2020er Jahre wollen sie auf dem chinesischen Markt unter der Marke Toyota gemeinsam entwickelte Limousinen und SUV launchen.

21.03.2016 - 10:43

Der Mittelständler Elektrofahrzeuge Stuttgart (EFA-S, auch als Elektrofahrzeuge Schwaben bekannt) wird mit frischem Geld expandieren: Die chinesische Beteiligungsgesellschaft Beijing Zhonghuan Investment Management Co., Ltd, hat 75 Prozent der Anteile an dem schwäbischen Umrüster übernommen.

04.12.2017 - 08:30

UQM Technologies, Anbieter von elektrischen Antrieben aus den USA, weitet sein Engagement auf dem chinesischen Markt aus. Zu diesem Zweck wurde kürzlich ein Jointventure mit der China National Heavy Duty Truck Group (CNHTC) vereinbart. An der gemeinsamen Unternehmung beteiligt ist mit der Sinotruk Global Village Investment Limited auch eine in Hong Kong ansässige Tochterfirma von CNHTC.