eScooter

12.11.2018 - 10:30

Mit der Übernahme des in San Francisco ansässigen Start-ups möchten die Ford-Werke ihr Portfolio in Sachen nachhaltige Mikromobilität erweitern. Untersuchungen zufolge sind fast die Hälfte der in den USA zurückgelegten Strecken drei Meilen oder kürzer.

26.09.2018 - 08:14

Der in München ansässige E-Roller-Hersteller GOVECS hat einen Großauftrag aus London in Aussicht: mit britischen Unternehmen wurde eine Absichtserklärung über die Lieferung von 6.000 E-Scootern für den Londoner Sharing-Markt unterzeichnet.

13.02.2019 - 09:25

Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt in Berlin will das eMobility-Startup GreenPack sein Akkuwechsel-System nun auf weitere Städte ausweiten. Wie das Unternehmen erklärte, sollen 2019 neue Standorte erschlossen und neue Partner an Bord geholt werden. Dafür hat sich das Berliner Startup auch personelle Unterstützung gesichert.

19.02.2019 - 08:29

Der Berliner Tech-Dienstleister Grover steigt in die Elektromobilität ein. Ab sofort bietet das Unternehmen mit „GroverGo“ einen eigenen Mietservice für kleine Elektroscooter an. Gegen eine monatliche Gebühr im Rahmen eines Abonnements sollen Kunden unkompliziert zu einem E-Scooter kommen und diesen so lange nutzen, wie sie möchten.

28.08.2019 - 13:24

Bereits auf der CES 2017 in Las Vegas hatte Hyundai eine erste Studie eines eigenen E-Scooters vorgestellt. Nun haben die Südkoreaner einen Prototypen entwickelt: Der faltbare Elektrotretroller hat Heckantrieb, eine Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h und soll mit einer Batterieladung 20 Kilometer weit fahren.

16.11.2020 - 09:35

Im Rahmen eines Pilotprojekts rüstet das irische Start-up Luna E-Scooter von Voi im englischen Northampton mit zwei Sicherheitsfeatures aus – einer On-Board-Kamera und KI-Algorithmen. Sie sollen die Voi-Scooter befähigen, Fußgänger zu erkennen und daraus automatisch Maßnahmen abzuleiten und umzusetzen.

17.02.2020 - 07:14

Mit seiner Exit Cross 2.0-Reihe bringt Io Hawk drei neue E-Scooter auf den Markt, die zugunsten von mehr Sicherheit im Straßenverkehr mit Blinkern, Bremslicht sowie hydraulischen Bremsen ausgestattet sind. Außerdem gibt es Upgrade-Möglichkeiten für bestehende Exit Cross-Modelle.

17.09.2019 - 18:31

Für die Nutzer des Exit Cross besteht nun die Möglichkeit, ihren Begleiter individuell umzustylen: Seine extra breite Trittfläche kann mit Trittbrettern aus hochwertigem Holz ausgestattet werden, die mit ihrer Anti-Rutsch-Beschichtung zudem sicheren Stand und Schutz versprechen.

01.07.2019 - 09:24

Nachdem das Unternehmen aus Moers für seinen Elektro-Scooter Sparrow-Legal bereits in der letzten Woche bekannt gegeben hat, dass der elektrische Roller auf die Straße darf, hat nun auch der Exit Cross das offizielle Go des Kraftfahrzeugbundesamts erhalten.

25.03.2019 - 09:53

IO Hawk launcht mit dem Exit Cross einen Elektro-Tretroller, der auch fürs Gelände taugt: Mit luftgefüllten, 10 Zoll großen Offroad-Reifen gleitet er über Sand, Gras, Kies oder Waldwege – und ab Mai auch legal im deutschen Straßenverkehr.

23.10.2019 - 07:53

Über den Technikabo-Anbieter Grover bieten Mediamarkt und Saturn die Elektro-Tretroller ab sofort zur monatlichen Miete an. Zwei verschiedene Modelle sind in den Filialen sowie online erhältlich – bei einer zwölfmonatigen Vertragslaufszeit ab rund 30 Euro pro Monat. 

18.06.2019 - 20:19

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) hat nun auch ein Mietsystem für Elektro-Tretroller im Angebot: die flexiblen E-Scooter von TIER Mobility. Mit Mieträdern und Carsharing-Angeboten bietet die MVG bereits seit 2015 Möglichkeiten zur individuellen Fortbewegung an – neben den klassischen ÖPNV-Fortbewegungsmitteln U-Bahn, Bus und Straßenbahn.

11.07.2019 - 10:53

Mehr als 20.000 motorisierte und unmotorisierte Sharingfahrzeuge können aktuell in Berlin gemietet werden. Das teilte die Senatsverkehrsverwaltung auf eine parlamentarische Anfrage der AfD mit. Demnach fahren in der Hauptstadt allein 5500 Carsharing-Autos, rund 900 davon stationsgebunden sowie 3100 Wagen nach dem Free-Floating-Prinzip.

19.12.2018 - 09:48

Das niederländische Elektro-Roller-Startup Etergo hat eine Kapitalspritze in Höhe von 10 Millionen Euro erhalten, mit der die Massenproduktion des ersten E-Roller-Modells „AppScooter“ finanziert werden soll. Die Investition stammt von einem nicht näher bezeichneten "deutschen Automotive-Spezialisten".

12.12.2018 - 07:44

Der Paketzustelldienst GLS, der bereits seit längerem auf den Einsatz von E-Fahrzeugen für seine letzten Zustellmeilen setzt, hat nun in Herne ein neues Depot eröffnet, das Paketshop und City-Depot gleichzeitig ist. In der Kombination sieht GLS neue Möglichkeiten für die umweltfreundliche Zustellung.

22.07.2020 - 07:27

Mehrere E-Scooter-Verleiher haben sich zusammengeschlossen, um soziale und ökologische Standards für die Nutzung von E-Tretrollern zu setzen. Dott, Tier und Voi haben sich dafür auf Nachhaltigkeitsstandards für ihre E-Scooter geeinigt. Ein unabhängiges Gremium soll die Umsetzung dieser Selbstverpflichtungen überwachen.

05.02.2021 - 08:58

Kleinfahrzeuge wie E-Scooter oder Roller konnten bisher wegen des zu hohen Druckstoßes beim Tanken nicht mit Wasserstoff angetrieben werden. Ein Forschungsteam des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung (IFAM) in Dresden hat nun eine Wasserstoff-Lösung für Kleinfahrzeuge entwickelt und diese Powerpaste getauft.

12.01.2022 - 09:24

Segway-Ninebot und Swobbee kooperieren beim Batterietausch: Künftig sind die Batterien von Segway-Ninebot in die Akku-Wechselstationen des Berliner Battery-as-a-Service-Providers Swobbee integriert.

28.08.2019 - 09:54

Obwohl sie erst seit Mitte Juni in Deutschland erlaubt sind, gehören E-Tretroller von Sharinganbietern bereits jetzt zum Straßenbild vieler Großstädte. In der Frage, ob sich E-Scooter nachhaltig gegen Leihräder durchsetzen werden, spielen auch die Preisgestaltung und der Service eine wichtige Rolle – hierfür gibt es bereits erste Tests und Vergleiche. Die Leihgebühren für E-Scooter sind relativ hoch im Vergleich zu Leihrädern und Leihrollern – und auf vielen Strecken innerhalb der Stadt teilweise sogar teurer als Carsharing-Anbieter.

22.09.2019 - 15:39

Seit rund drei Monaten fahren elektrisch betriebene Roller im Rahmen der neuen Elektrokleinstgeräteverordnung legal durch die Straßen der deutschen Großstädte. Das Unfallgeschehen zeigt: Viele Fahrer unterschätzen die Geräte oder gehen fahrlässig mit ihnen um. Damit es nicht zu schweren Verletzungen kommt, sollten die Nutzer von E-Scootern einige Regeln beachten.