Ladeinfrastruktur

Der Ausbau der Ladeinfrastruktur ist zentraler Teil der Mobilitätswende. Denn die flächendeckende Implementierung von Elektrofahrzeugen auf Deutschlands Straßen kann nur durch eine kohärente und lückenlose Bereitstellung von Ladepunkten erreicht werden. Bislang gibt es in Deutschland laut Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft 23.840 öffentlich zugängliche Ladepunkte (Stand: Dezember 2019). Die Bundesregierung hat im Oktober 2019 den Masterplan Ladeinfrastruktur beschlossen, um die Ladeinfrastruktur durch eine gezielte Förderung, der Verbesserung gesetzlicher Rahmenbedingungen und einer aktive Koordinierung zwischen Bund, Ländern, Kommunen und Industrie weiter auszubauen. Ziel ist es, in den nächsten zwei Jahren 50.000 öffentlich zugängliche Ladepunkte zu errichten. Neben dem Aufbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur werden 2020 erstmals 50 Millionen Euro für private Lademöglichkeiten von der Bundesregierung zur Verfügung gestellt. 2020 werden außerdem 50 Millionen Euro für private Lademöglichkeiten zur Verfügung gestellt. Wir informieren Sie hier über nationale und globale Entwicklungen, Expertenmeinungen und Unternehmen rund ums Thema Ladeinfrastruktur.

 

 

03.07.2018 - 10:19

In den nächsten Monaten soll eine Vielzahl neuer E-Modelle auf den Markt kommen. Um Autohäuser dabei zu unterstützen auch technisch auf die neuen Produktpaletten der Hersteller vorbereitet zu sein, geht der Energieversorger nun eine strategische Partnerschaft mit der Papadopoulos Group ein, einem nach eigenen Angaben europäischen Marktführer für die Planung, Beratung und Umsetzung von Autohäusern.

07.10.2019 - 10:13

Der Stromanbieter E.ON hat eine repräsentative Umfrage zum Thema Elektromobilität unter mehr als 2.000 Führerscheinbesitzern zwischen 18 und 69 Jahren in Auftrag gegeben. Die Offenheit für Elektroautos ist sehr hoch: gut zwei Drittel der Befragten können sich prinzipiell vorstellen, ein Elektroauto anzuschaffen.

24.02.2015 - 10:26

Die Regierung Ecuadors will mehr Elektroautos auf die Straßen bringen und hat alle Einfuhrzölle und -abgaben für elektrisch angetriebene Fahrzeuge gestrichen. Die Post fährt zwar schon vereinzelt im Probebetrieb elektrisch, ansonsten gibt es nur wenige E-Autos in dem südamerikanischen Land.

06.04.2017 - 09:33

Nachdem Aldi und darauf Lidl begonnen haben, Filialparkplätze mit Stromtankstellen auszurüsten, zieht nun auch Edeka nach: In einem ersten Schritt sollen in diesem Jahr 60 Supermarkt-Standorte im Nordwesten mit Elektroauto-Ladestationen ausgerüstet werden. Dabei kooperiert der Lebensmitteleinzelhändler mit dem Energieunternehmen EWE.

14.05.2019 - 12:03

Unübersichtliche Tarifmodelle und intransparente Abrechnung von Ladevorgängen sind für viele Elektromobilisten ein enormes  Ärgernis. Eichrechtskonforme Lösungen sollen Klarheit in den Tarifdschungel bringen und kilowattstundengenaue Abrechnungsvorgänge ermöglichen. Mittlerweile bieten immer mehr Hersteller solche Lösungen an.

16.06.2016 - 09:22

Gestern haben der Entwickler und Anbieter von cloudbasierten Kartendiensten HERE und der eRoaming-Anbieter Hubject eine Kooperation zur digitalen Übertragung von Ladestationsinformationen bekannt gegeben. HERE-basierte Karten beinhalten zukünftig betreiberübergreifende Echtzeitinformationen aller Ladepunkte im intercharge-Netzwerk.

11.10.2013 - 04:16

Ein Unternehmenskonsortium um den spanischen Energieversorger Endesa hat in Malaga ein Projekt initiiert, welches die Reichweite und Einsatzdauer von vollelektrischen Bussen deutlich erhöhen soll. Das Projekt Victoria wurde bereits im September offiziell im Rathaus von Malaga eröffnet und hat zum Ziel, ein dynamisches Induktionsladesystem zu entwickeln, welches Elektrobusse während der Fahrt mit Strom versorgt. Ein mit dieser Technik ausgestatteter Prototyp soll auf der Stadtroute Nummer 16 eingesetzt werden. Damit wäre Malaga laut Endesa die erste spanische Stadt, welche nachhaltige Antriebe im städtischen ÖPNV einsetzt.

16.06.2016 - 09:24

Die Kupferleitungen wurden eingelassen und mit einem Transformator am Straßenrand verbunden: In Tel Aviv wurden die Vorbereitungen für die erste israelische Teststrecke abgeschlossen, die das Laden von Elektrofahrzeugen während der Fahrt erforschen soll. Hinter dem Projekt steht das Start-Up ElectRoad.

10.09.2019 - 11:20

-Sonderveröffentlichung-

Ist die Entscheidung für die Elektrifizierung des Fuhrparks erst einmal gefallen, ist schon viel erreicht. Die Umstellung vom konventionellen Antrieb hin zum Fahrzeug mit Elektromotor wirft aber auch erstmal viele Fragen auf:

13.04.2017 - 11:18

Für Elektroautos und die Ladeinfrastruktur spielt die elektrische Sicherheit eine essentielle Rolle. Zum Thema „Herausforderung Elektromobilität – Intelligente elektrische Sicherheit für die mobile Zukunft“ findet am 9. Mai 2017 bei der Bender GmbH im hessischen Grünberg eine Roadshow Elektromobilität statt.

19.05.2016 - 09:49

Nachdem sich die Bundesregierung nach monatelangem Ringen Ende April auf die Kaufprämie für Elektroautos geeinigt hatte, wurde das Förderpaket gestern nun auch offiziell vom Kabinett abgesegnet. Dabei bekräftigte die Bundesregierung ihr Ziel, Deutschland zum Leitmarkt und Leitanbieter bei der Elektromobilität zu machen.

18.04.2016 - 09:51

Stand heute gibt es europaweit 2.039 CCS-Lader, wie ein Blick auf die Übersichtskarte ccs-map.eu zeigt. Somit hat sich die Anzahl der Ladestationen, die das Combined Charging System (CCS) anbieten, in nur 2 Jahren verzehnfacht.

14.12.2017 - 09:17

Die Lebensmittel-Einzelhandelskette Kaufland will den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland vorantreiben und plant, bis Anfang 2019 rund 100 Schnellladestationen für Elektroautos zu errichten. Die 50 kW Schnellladestationen sollen mit 2 Ladepunkten mit den gängigen Steckertypen ausgestattet sein und allen Kaufland-Kunden und -Mitarbeitern zur Verfügung stehen.

22.11.2018 - 09:08

Ab heute können private Investoren, Städte und Gemeinden wieder Anträge auf Förderung für den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge stellen. In seinem 3. Förderaufruf zur Förderrichtlinie „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“ fördert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)  die Errichtung von bis zu 10.000 Normal- und 3.000 Schnellladepunkten.

18.03.2016 - 11:50

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft BDEW e.V. hat die Ladeinfrastruktur für E-Autos untersucht und deutschlandweit 5.836 öffentlich zugängliche Ladepunkte zum Jahresende 2015 gezählt. Das seien nur 265 mehr als zur Jahresmitte 2015, weshalb laut BDEW eine abnehmende Dynamik beim Ausbau des Stromtankstellennetzes festzustellen sei.

08.06.2018 - 08:06

Der Markt für Ladelösungen entwickelt sich: Die Digital Energy Solutions, ein Joint Venture der BMW Group und der Viessmann Group, bietet ab sofort das Leasing von Ladeinfrastruktur sowie die Integration der damit verbundenen Lade-Dienste an.

15.03.2016 - 10:18

Das Berliner Elektromobilitäts-Joint Venture Hubject erweitert sein Portfolio um eine eHub-Lösung, die es seinen Partnern ermöglichen soll, eigene nationale, regionale oder kommunale Ladenetzwerke aufzubauen. Bei der eHub-Lösung, die auf dem "eRoaming-as-a-Service"-Konzept basiert, erfolgt die Bündelung von Ladestationsbetreibern und Anbietern von Elektromobilitätslösungen zu einem autarken Netzwerk über eine neue mandantenfähige Plattformlösung. Unternehmen, Projektkonsortien oder Verbände sollen dank des neuen Angebots eigenständig ein marktkonformes Ladestationsnetzwerk betreiben können, so Hubject.

21.01.2019 - 14:02

Erst vor wenigen Monaten eröffnete das chinesische Unternehmen Nio an entlang des G4 Expressways in China sein erstes Netz von Akkuwechsel-Stationen.

17.05.2016 - 10:07

In Hessen waren zu Beginn des Jahres genau 1.966 Elektroautos auf den Straßen unterwegs, bei rund 25.500 zugelassenen Elektroautos in Deutschland zu diesem Zeitpunkt. Innerhalb eines Jahres hat der E-Auto-Bestand in Hessen somit um 460 Fahrzeuge zugelegt, wie die Frankfurter Neue Presse unter Berufung auf das Wirtschaftsministerium in Wiesbaden berichtet.

30.06.2017 - 10:32

Das intercharge-Ladenetzwerk erstreckt sich ab Juli bis zur Adria: Gestern haben der führende kroatische Telekommunikationsanbieter Hrvatski Telekom und die Berliner Hubject GmbH ihre Kooperation bekannt gegeben. Somit vernetzt Hubject mit dem intercharge-Netz mittlerweile mehr als 55.000 Ladepunkte von 280 Unternehmen aus 24 Ländern in Europa, Asien und Ozeanien.