Bewertung: 0 / 5

 
Besuch der DRIVE-E-Teilnehmer auf dem Stand von Audi während der EVS30 in Stuttgart
DRIVE-E

Besuch der DRIVE-E-Teilnehmer auf dem Stand von Audi während der EVS30 in Stuttgart

Der Sonntagnachmittag konnte zwar nicht mit strahlendem Sonnenschein aufwarten und die bekannten Cannstatter Wasen gingen zu Ende, dennoch begann für 55 junge Nachwuchskräfte aus der Elektromobilität eine spannende Woche:  Am Vorabend der EVS, dem internationalen Branchentreffpunkt für die Elektromobilitätsindustrie, fiel der Startschuss für die diesjährige DRIVE-E-Akademie in Stuttgart.

Im urigen Brauhaus Schwanenbräu in Filderstadt waren die Studierenden aus ganze Deutschland eingeladen, sich am ersten Abend miteinander zu vernetzen und auf eine spannende Woche anzustoßen. Bei Brotzeitplatte, Kaiserschmarrn und schwäbischen Bier wurden die ersten Fachgespräche mit anderen Besuchern geführt.

Am nächsten Tag ging es früh Richtung Messegelände: In der Eröffnungsveranstaltung betonte unter anderem Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg, die Bedeutung der elektrischen Mobilität. Georg Schütte, Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, unterstrich dabei explizit die wichtige Rolle der DRIVE-E-Nachwuchswissenschaftler und Nachwuchswissenschaftlerinnen für neue Entwicklungen.

DRIVE-E 2017 Nachwuchsprogramm Elektromobilität
DRIVE-E-Teilnehmer auf der EVS30 in Stuttgart

Am ersten Tag des Kongresses standen insgesamt drei Sessions zu verschiedenen Facetten der Elektromobilität auf dem Programm: Effiziente Ladestrukturen, Batteriesysteme für Elektrofahrzeuge und Unfallsicherheitskonzepte waren nur einige der Themen, die von internationalen Referenten verschieden beleuchtet wurden. Ein Höhepunkt folgte dann am Nachmittag, als die 55 DRIVE-E-Teilnehmer während einer Messetour ausgewählte Stände kennen lernten und so einen vielfältigen Einblick in die Elektromobilitäts-Praxis gewinnen konnten.

Workshop Elektromobilität
DRIVE-E-Workshop auf der EVS30 in Stuttgart

Auf dem Stand der Gemeinsamen Geschäftsstelle Elektromobilität der Bundesregierung (GGEMO) präsentierte sich DRIVE-E auch selbst – hier war am Abend Gelegenheit, den ersten Tag der DRIVE-E -Akademie Revue passieren zu lassen. Gelobt wurden vor allem die internationale Ausrichtung der EVS30 und die Möglichkeit, berufliche Kontakte an den verschiedenen Ständen zu knüpfen. Ministerialrat Leo Schulz, Leiter der Gemeinsamen Geschäftsstelle Elektromobilität der Bundesregierung (GGEMO), ermutigte die Studierenden am Schluss, nicht nur Gas zu geben, sondern mit einem Stromstoß in die Zukunft zu fahren.

Bilder: DRIVE-E

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz