Bewertung: 5 / 5

(1)

Seit vier Jahre arbeiten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) gemeinsam mit Kooperationspartnern daran, nun wird ein neuer Prototyp des aCars, ein speziell für Afrika entwickeltes Elektroauto, auf der IAA in Frankfurt präsentiert. Die TUM wurde im vergangenen Jahr für das aCar-Projekt mit dem bayerischen Staatspreis für Elektromobilität ausgezeichnet.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

- ein Gastbeitrag von Felix Bräuer, Vicepresident Sales DACH Solarwatt GmbH -

2017 hat SOLARWATT die Jury der ees / Intersolar Europe, einer der größten Messen für Energiespeicherlösungen weltweit, bereits zum zweiten Mal mit einem Batteriespeicher überzeugt. Wie auch 2015 bekam die Firma den ees Award. Die Auszeichnung gab es für den innovativen Heimspeicher MyReserve Matrix. Auch aufgrund dieser Erfolgsgeschichte war die Stimmung der Unternehmensmitarbeiter in München bestens.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Vom neuen Aachener Elektroauto-Hersteller e.GO Mobile dürfte in Zukunft noch einiges zu hören sein. 20.000 Einheiten des Modells e.GO Life will das Unternehmen unter der Führung des StreetScooter Mitinitiators Prof. Günther Schuh ab 2019 jährlich verkaufen. Die Nachfrage sei groß, die erste Jahresproduktion des e.GO Life bereits verkauft.

(1 Kommentar)

Bewertung: 0 / 5

Das EU-Projekt Central European Green Corridors (CEGC – Grüne Korridore in Zentraleuropa) ist abgeschlossen. Das vom österreichischen Stromunternehmens Verbund AG geleitete Kooperationsprojekt hat in den vergangenen 3 Jahren insgesamt 115 Schnellladestationen in 5 EU-Ländern errichtet.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Microlino, die Schweizer Hommage an die legendäre Isetta, hat bei ihrer ersten Präsentation im vergangenen Jahr für Aufsehen gesorgt. Mit der Kombination aus Retro-Design und modernem Elektroantrieb hat das kleine Elektroauto den Nerv der Zeit getroffen. Auf der IAA in Frankfurt soll nun der erste Vorserien Prototyp der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Audi und Alta Devices, eine Tochtergesellschaft des chinesischen Solarzellen-Herstellers Hanergy, arbeiten künftig zusammen, um Solardächer für Audi-Modelle zu entwickeln. Dabei sollen Dünnschicht-Solarzellen in Panorama-Glasdächer integriert werden, die Solarstrom erzeugen, der die Reichweite von Elektroautos erhöhen kann.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

In nachhaltigen Tourismuskonzepten können E-Fahrzeuge, insbesondere in hochfrequentierten Regionen, zur Reduktion der Verkehrs- und Umweltbelastung eingesetzt werden. Eine aktuelle Studie der Ostfalia Hochschule hat sich der Akzeptanz und Nutzung von Elektrofahrzeugen im Urlaub gewidmet. Als Praxisbeispiel wurde die bei deutschen Urlaubern beliebte Baleareninsel Mallorca gewählt.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Der US-Autobauer Ford plant die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens mit Zotye Auto zur Produktion rein elektrischer Fahrzeuge. Gestern wurde die Unterzeichnung einer entsprechenden Absichtserklärung verkündet. Zur Vermarktung der Elektroautos in China soll eine neue Marke für chinesische Kunden geschaffen werden.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Henrik Fisker will seine Neuentwicklung Fisker EMotion auf der CES 2018 in Las Vegas präsentieren. Das schnittige Elektroauto, das sich laut Fisker durch eine außerordentlich hohe Reichweite und sehr kurze Ladezeiten auszeichne, soll 2019 auf den Markt kommen. Für 2020 kündigt der Hersteller nun bereits das nächste Elektroauto an.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Noch ist die Zahl der Elektroautos auf Deutschlands Straßen sehr überschaubar, die Auswirkungen auf die Stromnetze sind entsprechend gering. Die Situation könnte sich aber bereits in einigen Jahren ändern, wenn sich der forcierte Durchbruch der Elektromobilität vollzieht. Darauf müssen die Netzbetreiber vorbereitet sein – noch ist scheinbar einiges zu tun.

(1 Kommentar)

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz