Bewertung: 5 / 5

(1)

Auf der in Kürze startenden IAA präsentiert VW erstmals den überarbeiteten Elektrokleinwagen e-up! Das interessanteste neue Feature dürfte der Preis sein, der im Vergleich zum Vorgänger deutlich gesenkt wurde: der Grundpreis beträgt jetzt 21.975 Euro, abzüglich des Umweltbonus sinkt der Preis also weit unter 20.000 Euro. Die Reichweite steigt auf bis zu 260 Kilometer, kündigt Volkswagen an.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

VW senkt Preis für e-Golf: das Elektroauto ist nun ab 31.900 Euro erhältlich und somit 4.000 Euro günstiger als zuvor. Wird noch der Umweltbonus in Höhe von 4.000 Euro abgezogen, kann der VW e-Golf ab sofort für rund 28.000 Euro erworben werden...mit dem VW ID.3 steht der Nachfolger des Elektro-Golf bereits in den Startlöchern.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Mercedes-Benz hat die Fortführung des Hochdachkombis Citan beschlossen, der in der neuen Generation auch in einer vollelektrischen Variante verfügbar sein soll. Das Nachfolge-Modell soll erneut in Kooperation mit Renault-Nissan-Mitsubishi entstehen und "vollumfänglich neuentwickelt" werden, so Daimler.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Sicher#1: Der Hyundai Nexo wurde laut Auto-Medienportal als weltweit erstes Brennstoffzellenfahrzeug den Sicherheitsprüfungen und Crashtests einer unabhängigen Prüfinstitution unterzogen. Und das erfolgreich: Die von US-amerikanischen Kfz-Versicherern als unabhängiges Sicherheits-Prüfunternehmen gegründete Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) hat dem Hyundai Nexo die beste Bewertung mit „Top Safety Pick +" verliehen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Wie Renault mitteilte, hat der französische Fahrzeughersteller im laufenden Jahr bis Ende Juli in Deutschland bereits mehr Renault ZOE verkauft als im Gesamtjahr 2018. Insgesamt 6.461 ZOE kamen in den ersten sieben Monaten 2019 neu auf die Straße.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Für den Porsche Taycan liegen nach Unternehmensangaben schon mehr als 30.000 Vorbestellungen vor, was Porsche Medienberichten zufolge dazu veranlasst zu erwägen, die geplante Jahresproduktion auf 40.000 Exemplare des Elektroautos zu steigern. Zum Vergleich: vom Porsche-Klassiker 911 wurden im vergangenen Jahr rund 35.000 Stück abgesetzt.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Der Elektroroller-Hersteller Govecs hat mit dem ultraleichten Elmoto Loop und modular aufgebauten Govecs Flex seine bisher aus dem Govecs Pro cargo bestehende Lieferflotte erweitert. Die neuen E-Roller-Modelle seien eine Antwort auf die unterschiedlichen Anforderungen von Lieferdiensten, erklärte das Münchner Unternehmen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Die Volvo Group and Samsung SDI sind eine strategische Allianz eingegangen und wollen Batteriepacks für die E-Trucks von Volvo entwickeln. Samsung SDI wird Batteriezellen und -module liefern, die in Fertigungsstätten des Lkw-Herstellers montiert werden. Volvo erhofft sich davon eine beschleunigte Entwicklung von Elektrofahrzeugen, um die künftige Nachfrage besser bedienen zu können.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(2)

Im Gegensatz zu Verbrennern muss man in Elektroautos nicht schalten. Das könnte sich künftig ändern: Der Technologiekonzern ZF Friedrichshafen hat ein zweistufiges Getriebe für Elektromotoren entwickelt, das automatisch bei 70 km/h nach oben oder unten schaltet. Gegenüber der bisherigen, getriebelosen Fahrweise soll der neue ZF-Antrieb bis zu 5 Prozent mehr Reichweite ermöglichen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

BMW und Daimler haben gestern einen Vertrag über die langfristige, strategische Kooperation im Bereich automatisiertes Fahren unterzeichnet. Gemeinsam wollen die beiden Autokonzerne die nächste Technologiegeneration für Fahrassistenzsysteme und automatisiertes Fahren auf Autobahnen sowie automatisierte Parkfunktionen (jeweils bis SAE Level 4) entwickeln. Ziel ist es u. a., ab 2024 solche Systeme in Pkw für Privatkunden anzubieten.

(0 Kommentare)

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz